163    Seite:

Protest gegen Straßenkunstverordnung

Rund 50 Menschen haben in Dresden gegen die neue Straßenkunstverordnung der Landeshauptstadt protestiert.

Die Demonstration startete mit einem Protestmarsch durch die Innenstadt und endete mit einer Kundgebung auf dem Neumarkt, bei der es bis zum Abend verschiedene Darbietungen geben sollte.

Seit 1. August dürfen Straßenkünstler nur noch mit einer Sondererlaubnis in der Innenstadt auftreten, die fünf Euro pro Tag kostet. Die Auftritte sind auf eine halbe Stunde und maximal zwei Tage in der Woche begrenzt. Die Stadt begründet die Einschränkungen mit Lärmbelästigung und Beschwerden.


Home | Inhalt | Impressum