184    Seite:

Gera steuert auf neue Finanzkrise zu

Die Stadt Gera ist bei ihrem Versuch, aus der Schuldenfalle zu kommen, erneut ins Straucheln geraten.

Der Stadtrat stimmte am Mittwochabend zwar knapp für den Etat 2014 und das mittelfristige Sanierungskonzept. Der Antrag, die Grundsteuer anzuheben, fand aber keine Mehrheit. Das Rathaus wollte damit 3,5 Mio. Euro mehr einnehmen und hatte betont,alle drei Beschlüsse seien notwendig, damit die Kommunalaufsicht den nicht ausgeglichenen Etat billigt.

Nun drohen neue Ausgabenkürzungen und im Extremfall die Zwangsverwaltung.Gera hatte bereits mehrfach aus Spargründen Haushaltsperren verhängen müssen.


Home | Inhalt | Impressum