Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen - Mehr zur MDR-Reihe

Jetzt in der Mediathek anschauen:



Iwan Luzenko mit seiner Tochter Christine Junger Mann mit Kopfbedeckung Betagte Dame mit weißem Haarschopf

Viele Anhaltspunkte hat Christine nicht ... [Bilder]


Zuletzt gezeigt:

03.02.1016: Verschleppt von Stalins Schergen

Gisela Wagner, geboren in Quedlinburg, ist 14 Jahre alt, als ihr Vater im Sommer 1938 als "westlicher Spion" von Stalins Geheimdienst GPU in ihrer Wohnung in Odessa verhaftet wird. [mehr]


27.01.2016: Oma und die Nazi-Ärzte

Andrea Hallmann will den Tod ihrer Großmutter Irene Wulf aufklären. Irene Wulf starb 1938 mit gerade mal 26 Jahren. Andreas einzige Spuren: Die Erinnerungen ihres Vaters und die Patientenakte ihrer Mutter.

[mehr]


Spezial: Feldpostbriefe - Alltagsboten zwischen Heimat und Front

Feldpostbriefe : Alltagsboten zwischen Heimat und Front

30 Milliarden Feldpostsendungen gingen allein im 2. Weltkrieg zwischen Front und Heimat hin und wer. Was alles verschickt wurde und wie das Briefnetz allen Kriegswirren zum Trotz funktionierte, lesen Sie hier.

[mehr]


Feldpostbriefe: Briefe schreiben - Lebenszeichen aus dem Kriegsalltag

Briefe schreiben Soldat schreibt Brief auf Mauer Mann in Schützengrabeneingang schreibt Brief

Feldpostbriefe: Auf der einen Seite Lebenszeichen, auf der anderen Seite galt es, Aufenthaltsort und Zustand so zu verschlüsseln, dass ein falscher Empfänger nichts damit anfängen könnte. [Bilder]


Der Weg der Feldpostbriefe

Briefkasten - Feldpostkasten in einem Schützengraben an der russischen Front.  Postverteilung im Schützengraben Verladen von Feldpost von der Bahn auf einen Postkraftwagen während des 1. Weltkrieges.

Im ersten Weltkrieg sind etwa 14 Millionen deutsche Männer an der Front. Briefe und Päckchen sind die einzige Möglichkeit, miteinander Kontakt zu halten. [Bilder]


Soldatenpause - Post aus der Heimat lesen

Versteckter Man liest Brief Soldat liest – Hand vor Gesicht Amerikaner lesen

Im Zeitalter von I-Message, Whattsapp, Snapchat und anderen Messengerdiensten über verschiedenste Kanäle fast nicht mehr vorstellbar, wie Briefe den Soldatenalltag verändern - wenigsten ein paar Minuten lang. [Bilder]


Wir recherchieren mit Ihnen

Ihre Familienrätsel - wir lösen sie gemeinsam!

Um Familiengeheimnisse zu erforschen, braucht man Zeit, Geduld und Wissen. Die Spezialität des Teams von "Die Spur der Ahnen". Die Redaktion freut sich auf Ihre Zuschriften mit Ihren ungelösten Familienlegenden! [mehr]


Service

Expertin Martina Wermes im Gespräch: Die gute Fee der Ahnenforscher

Martina Wermes beschäftigt sich seit Jahren mit Ahnenforschung. In der MDR-Serie gibt sie die entscheidenden Tipps, wenn es nicht mehr weitergeht. Und sie erklärt, wo die Zuschauer mit der Ahnensuche beginnen können. [mehr]


Fragen und Antworten zur Serie: So kommen Sie Ihren Ahnen auf die Spur ...

Wir sind immer auf der Suche nach spannenden Geschichten! Und vielleicht sind Sie ja auch gerade einem Familiengeheimnis auf der Spur? Antworten auf häufig gestellte Fragen an die Redaktion finden Sie hier! [mehr]


Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Sie sind dabei, ein dunkles Familiengeheimnis zu ergründen? Sie haben ein unglaubliches Kapitel ihrer Familiengeschichte entdeckt? Dann schreiben Sie uns! [mehr]


© 2016 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK