Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen - Mehr zur MDR-Reihe

Jetzt in der neuen Staffel

Szene aus: Die Spur der Ahnen - Das Geheminis der Griechen von Görlitz
Die Spur der Ahnen

Das Geheimnis der Griechen von Görlitz

Im Stammbaum von Gesine Räbiger gibt es eine Lücke – ihr Urgroßvater steht als unbekannt in den Urkunden. Eine Spur führt Gesine Räbiger und ihren Mann nach Griechenland.

28.01.2015, 21:15 Uhr | 29:06 min

Die Spur der Ahnen | MDR FERNSEHEN | Video, Bilder, Hintergründe: Das Geheimnis der Griechen von Görlitz

Gesine Räbiger ist von der griechischen Lebensart begeistert. Seit vielen Jahren verbringen sie und ihr Mann ihren Urlaub in Griechenland. Doch plötzlich erscheint ihnen das Land in einem völlig anderen Licht ... [mehr]


Hintergrund: Die Griechen von Görlitz: "Χαίρετε" - "Seid gegrüßt!"

Als "Gäste der Reichsregierung" wurden die griechischen Soldaten des 4. Armeekorps im September 1916 in Görlitz empfangen. Wie es dazu kam, erforschte der in Berlin lebende Schriftsteller Gerasimos Alexatos. [mehr]


Galerie: Die Spur der Ahnen - Das Geheimnis der Griechen von Görlitz: Auf den Spuren des Urgroßvaters bis nach Griechenland

Szene aus: Die Spur der Ahnen - Das Geheminis der Griechen von Görlitz Szene aus: Die Spur der Ahnen - Das Geheminis der Griechen von Görlitz Szene aus: Die Spur der Ahnen - Das Geheminis der Griechen von Görlitz

Angenommen der unbekannte Urgroßvater wäre ein Grieche gewesen: Wie soll er Anfang des letzten Jahrhunderts eigentlich nach Görlitz gekommen sein? Gesine Räbigers Spurensuche startet bei Null. Doch sie bekommt Hilfe. [Bilder]


Zuletzt gelaufen

Die Spur der Ahnen | 21.01.2015: Vom Vater erschossen - Ein Familiendrama 1945

In der Nacht zum 22. April 1945 ereignet sich im sächsischen Großenhain eine Familientragödie. Der Tuchfabrikant Joachim Römer erschießt seine Familie und am Ende sich selbst. Eine Wahnsinnstat? [mehr]


Hintergrund: Der Fall Römer oder das Kriegsende in Großenhain

Die Römers folgen dem Evakuierungsbefehl vom 21. April 1945 nicht. Nach ihrem Suizid kommt es zu einer Selbsttötungswelle in Großenhain. Von NS-Größen wie Goebbels wurde der Selbstmord als Exit-Strategie propagiert. [mehr]


Interview mit Barbara Böttger: "Es war Mord"

Hergang und Hintergründe der scheinbaren Wahnsinnstat des Joachim Römer recherchierte die Autorin Barbara Böttger - und ging damit auf die Spur ihrer eigenen Ahnen. Wir sprachen mit ihr über ihre Zeitreise. [mehr]


Galerie: Die Spur der Ahnen - Erschossen vom Vater: "Man muss siegen oder untergehen"

Die Spur der Ahnen: Erschossen vom Vater Die Spur der Ahnen: Erschossen vom Vater Die Spur der Ahnen: Erschossen vom Vater, 2015

Mit dem Beginn des Dritten Reiches ist die Welt für Joachim Römer in Ordnung. Der Jungunternehmer hat erste Erfolge, heiratet 1936, bald wird er Mitglied der SS und Leiter des Kreisamtes für Rassenpolitik in Großenhain. [Bilder]


Die Spur der Ahnen | 14.01.2015: Inge von Wangenheim: Schuldig in Moskau?

Bei den Nachforschungen für einen Familienroman macht Laura von Wangenheim einen sensationellen Fund: Sie stößt auf über 1.000 Fotografien ihrer Großmutter Inge aus dem sowjetischen Exil und begibt sich auf Spurensuche. [mehr]


Galerie: Inge von Wangenheim - Schuldig in Moskau?: "Alles wäre in Frage gestellt"

Was geschah mit ihren Großeltern in der Zeit des roten Terrors unter Stalin? Enkelin Laura von Wangenheim geht auf Spurensuche bis nach Moskau und sie stößt auf Dokumente, die erschütternde Zeugnisse sind. [Bilder]


Die Spur der Ahnen | 07.01.2014: Mein Opa - ein Gestapomann?

Bei Aufräumarbeiten in der Laube entdecken Jörg Philipp und Detlef Mattis einen Karton mit Unterlagen ihres Großvaters, den sie nie kennenlernten. Fotos zeigen ihn ausgerechnet in der Nähe von Adolf Hitler. [mehr]


Galerie: Die Spur der Ahnen - Mein Opa - ein Gestapomann?: "Uns geht es nicht darum, denn Großvater reinzuwaschen"

Der Opa - ein Gestapomann? Bei dieser Vorstellung gruselt es die Enkel Jörg Philipp und Detlef Mattis. Was wird ihnen die Reise die Vergangenheit ihrer Familiegeschichte bringen, die zu DDR-Zeiten ein Tabu war? [Bilder]


Rückblick auf die Staffel 2014

Die Spur der Ahnen | 03.09.2014 : Letzte Hoffnung DDR - Vaters tödlicher Irrtum

Die Tragödie beginnt am frühen Morgen des 8. März 1977. Familie Sender will aus der DDR in die Bundesrepublik fliehen - über die Ostsee, mit zwei Paddelbooten. [mehr]


Die Spur der Ahnen | 10.09.2014 : Verwandt mit Margot Honecker?

Seit Jahren fragen sich die Geschwister Karin und Wolfgang Feist, ob ihre Familie mit der ehemaligen First Lady der DDR verwandt sei. Nun gehen sie auf die Suche und stoßen bald auf eine heiße Spur ... [mehr]


Die Spur der Ahnen | 17.09.2014: Wer rettete meinen Vater in Buchenwald?

Ende Januar 2014 reist die Kanadierin Fern Smiley nach Weimar - im Gepäck die Memoiren ihres Vaters. Sie möchte wissen, wie ihr Vater das KZ Buchenwald überlebt hat, wer ihm half und was mit ihrem Großvater geschah. [mehr]


Die Spur der Ahnen | 24.09.2014: Der unbekannte Vater

Ein italienischer Historiker hat über Manfred Lersens Vater Alfred ein Buch geschrieben. Denn dort wird er wie ein Held verehrt. Wie kann das sein, blieb er dem NS-Regime doch bis zuletzt treu? Eine Spurensuche. [mehr]


Service

Expertin Martina Wermes im Gespräch: Die gute Fee der Ahnenforscher

Martina Wermes beschäftigt sich seit Jahren mit Ahnenforschung. In der MDR-Serie gibt sie die entscheidenden Tipps, wenn es nicht mehr weitergeht. Und sie erklärt, wo die Zuschauer mit der Ahnensuche beginnen können. [mehr]


Fragen und Antworten zur Serie: So kommen Sie Ihren Ahnen auf die Spur ...

Wir sind immer auf der Suche nach spannenden Geschichten! Und vielleicht sind Sie ja auch gerade einem Familiengeheimnis auf der Spur? Antworten auf häufig gestellte Fragen an die Redaktion finden Sie hier! [mehr]


Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Sie sind dabei, ein dunkles Familiengeheimnis zu ergründen? Sie haben ein unglaubliches Kapitel ihrer Familiengeschichte entdeckt? Dann schreiben Sie uns! [mehr]


© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK