BAMBI

Das Erste | 22.11.2012 | ab jetzt in der Mediathek : "Der Turm" bekommt Publikums-BAMBI 2012

Die MDR-Produktion "Der Turm" hat die Wahl des Publikums zum besten TV-Film des Jahres gewonnen. Für sein Lebenswerk wurde Joachim "Blacky" Fuchsberger mit dem BAMBI ausgezeichnet.

Große Gefühle und bewegende Momente - das war die 64. BAMBI-Verleihung in Düsseldorf. Es gab viel Glitzer und Glamour, aber es ging auch um Themen wie Gewalt und Integration: Ebenso wie Schauspieler und Musiker standen beim diesjährigen Medienpreis BAMBI zwei Gewaltopfer aus Berlin im Mittelpunkt. In der Kategorie "Integration" wurde der Rabbiner Daniel Alter ausgezeichnet, der Ende August überfallen worden war. Auch die Schwester des Berliner Prügelopfers Jonny K. bekam ein goldenes Rehkitz. Der 20-Jährige war Opfer einer tödlichen Attacke auf dem Berliner Alexanderplatz geworden.

MDR-Produktion "Der Turm" gewinnt Publikumswahl

Die Zuschauer konnten während der Gala entscheiden, welcher Spielfilm das Fernsehereignis des Jahres 2012 war. Zur Wahl standen neben "Der Turm" (MDR im Ersten), "Die Rache der Wanderhure" (SAT.1), "Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer" (RTL) und "Das Kindermädchen" (ZDF). "Der Turm" nach dem gleichnamigen Bestseller von Uwe Tellkamp erzählt am Beispiel des Lebens einer Dresdener Arztfamilie die letzten sieben Jahre der DDR. In den Hauptrollen des Filmepos spielen Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen, Nadja Uhl, Götz Schubert und Sebastian Urzendowsky.

Stehende Ovationen für "Mutter der Lepra-Kranken"

Stehende Ovationen gab es bei der Auszeichnung für Dr. Ruth Pfau, die den Preis in der Kategorie "Stille Helden" bekam. Die 83-Jährige kümmert sich seit Jahrzehnten in Pakistan um Lepra-Kranke. Sie sagte in ihrer Dankesrede: "Sie wissen sicher, dass Ihre Welt nicht meine Welt ist." Wenn sie aber nun in diese Promi-Welt gelassen werde, würden gleichzeitig die 58 Prozent der Menschen in Pakistan, die hungern, in diese Welt geholt. Sie hoffe nun, dass durch ihren Auftritt etwas entstehe und ein wenig in der Not geholfen werde.

BAMBI für sein Lebenswerk an Joachim "Blacky" Fuchsberger

Für sein Lebenswerk erhielt in diesem Jahr Joachim Fuchsberger den BAMBI. Der heute 85-Jährige sei wie wenige andere seiner Generation Inspiration und Mentor für den Nachwuchs, urteilte die BAMBI-Jury.

Für Fuchsberger sei der Begriff "Straßenfeger" erfunden worden. Sein Name stehe für deutsche Film- und Fernsehgeschichte. Fuchsberger sei Kinoheld, Fernsehstar und als Show- und Talkmaster ein gern gesehener Gast in deutschen Wohnzimmern. Ganz Deutschland habe einst vor den Fernsehern gesessen, wenn er den Kommissar in den legendären Edgar-Wallace-Filmen gab. Unter anderem moderierte Fuchsberger 1972 bei den Olympischen Spielen in München die Eröffnungs- und Abschlussfeier und schrieb mit Shows wie "Auf los geht's los" und "Heut' Abend" Fernsehgeschichte.

Zuletzt aktualisiert: 07. November 2014, 17:38 Uhr