Mehre Mädchen und Jungen sitzen um einen Tisch mit Computerbildschirmen.
Teilnehmer der SchülerAkademie Medien 2016 in Bautzen. Bildrechte: MDR

SchülerAkademie Medien 2016 in Bautzen und in Leipzig

Schülerinnen und Schüler hatten in den Herbstferien die Möglichkeit, in Bautzen und Leipzig die Arbeit von Journalisten und Medienschaffenden kennenzulernen und selbst Beiträge zu produzieren.

Mehre Mädchen und Jungen sitzen um einen Tisch mit Computerbildschirmen.
Teilnehmer der SchülerAkademie Medien 2016 in Bautzen. Bildrechte: MDR

Šulerska akademija medije - Erste SchülerAkademie Medien in Bautzen

Einmal selbst Themen und Inhalte für Sendungen bestimmen - 14 Schülerinnen und Schülern haben das Angebot zur Teilnahme an der 1. SchülerAkademie Bautzen angenommen. Durch die Kooperation von MDR BildungsCentrum, dem SAEK Görlitz und Studio Bautzen des LFH Sachsen verbrachten die 14- bis 18-Jährigen eine lehrreiche mediale Woche - mit einer Besonderheit: Alles verlief in sorbischer Sprache. Und in dieser ging es bei weitem nicht nur um ein Kennenlernen der Medien. Der Sorbische Rundfunk in Bautzen erwartete Ergebnisse für sein sorbischsprachiges Programm.

Eine der Teilnehmerinnen, Gloria Sauer, fasst ihre Eindrücke wie folgt zusammen:

Ein Junge sitzt vor einem Computerbildschirm. Im Hintergrund sprechen zwei Mädchen in ein Mikrofon.
Schüler produzierten Beiträge für SATKULA Bildrechte: MDR

"Die Erwartungen waren auch bei uns Teilnehmern hoch, da wir ja die kostbare Ferienzeit geopfert hatten. Von der Theorie der journalistischen Formen, über den Pressekodex bis hin zu Grundlagen von Radio-, Video- und Fernsehproduktion war in den ersten beiden Tagen alles dabei, was wir als Basis für unser kreatives mediales Schaffen benötigten. Mit den Erfahrungsberichten des Kameramannes Eckart Reichl wurd es dann praktischer. Er vermittelte uns, wie wichtig die Arbeit eines Kameramannes und eines Redakteurs für die Erstellung des Beitrags ist.

Nach der Redaktionskonferenz ging es dann ans Eingemachte. Wir bestimmten das Thema für die nächste Ausgabe der sorbischsprachigen Jugendsendung des MDR SATKULA: 'Horjany vs. Delany', zu Deutsch: 'Das Lausitzer Ober- und Niederland in Konkurrenz'. Ganz kurz: hier geht es um Klischees, über Generationen tradiert, regionale Besonderheiten und die Gründe dafür.

In den verschiedenen Hörfunkgenres, Satire, Reportage und Interview, haben wir uns dem Thema sowohl ernst als auch ironisch genähert. Alle Schritte haben wir natürlich mit der Kamera festgehalten. Auf der Facebook-Seite von Radio SATKULA wurde dann zum Sendetermin alles veröffentlicht.

Mit den letzten Nachbereitungen am Freitag neigte sich eine ziemlich anstrengende und doch erfahrungsreiche Woche zu Ende. Was bleibt, sind ein einmaliges Erlebnis und trimediale Beiträge für eine Hörfunksendung in sorbischer Sprache, für WUHLADKO und Online und neue Erkenntnisse im Bereich der Medien. Und die Studioleitung des MDR in Bautzen hofft nun auf weiteren zweisprachigen Journalistennachwuchs."

4. Schülerakademie Medien in Leipzig - Schüler gestalteten eigene Sendung

15 Schüler/innen u.a. aus Leipzig, Groitzsch, Wurzen, Coswig, Magdeburg und sogar aus Berlin haben sich 14 Tage während der 4. SchülerAkademie Medien Leipzig mit der Arbeit von Journalisten und Medienschaffenden auseinandergesetzt. In diesem Jahr war die Herausforderung besonders groß, denn es galt, die erste Sendung von "Mach Mal … mit!" zu produzieren.

Mit Unterstützung der MDR-Azubis, dem BildungsCentrum und natürlich der Medienpädagogen vom SAEK Leipzig wurde nach der Vermittlung von journalistischen Grundlagen, Übungen mit der Videokamera und vielen Tipps zu Bildästhetik und -gestaltung losgelegt.

Mit großem Engagement und Motivation haben die Teilnehmer eine fast 30-minutige Sendung zum Thema Freizeit gedreht. Dabei wurden Randsportarten wie Finswimming, Grossgolf, Skateboardfahren und Turmspringen erklärt und selbst ausprobiert.

Zuletzt aktualisiert: 23. November 2016, 12:34 Uhr

Junger Mann steht hinter einer Fernsehkamera
Bildrechte: MDR / Axel Berger