Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: WENDE PHOTO

Boxabend in Dresden Murat ist neuer Europameister

Was für ein großer Kampf! Karo Murat holt sich in Dresden den EM-Gürtel im Halbschwergewicht und fügt Dominic Bösel die erste Niederlage seiner Karriere zu. Der Unterlegene war mit dem Abbruch aber nicht einverstanden.

von Ronny Eichhorn

Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: WENDE PHOTO

Dominic Bösel hat seine erste Niederlage erlitten. Der Halbschwergewichtler des SES-Boxstalls verlor in Dresden einen mitreißenden Kampf gegen Karo Murat durch TKO in der elften Runde. Für den 27-jährigen Bösel war es im 25. Kampf die erste Niederlage. Murat ist damit neuer Europameister und Nachfolger von Robert Stieglitz. "Der Titel war mir egal, ich möchte jetzt gegen die Großen kämpfen. Dominic hat mir alles abverlangt. Es war eine harte Arbeit", jubelte der neue Titelträger. Bösel selbst wollte die Niederlage noch nicht wahrhaben: "Murat hat das gut gemacht. Ich habe aber nicht gewackelt und der Ringrichter bricht ab. Ich habe keine Sternchen gesehen." Später in der Kabine musste er sich übergeben und wurde mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht. "Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte Promoter Ulf Steinforth.

Lautstarkes Vorspiel

Dominic Bösel und Karo Murat Boxen
Beide Kämpfer kamen sich bereits vor dem EM-Fight sehr nah. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Viel Pulver war bereits vor diesem Europameisterschaftskampf verschossen worden. Nachdem der Vorwurf des Tiefschlags während eines Sparrings vor Jahren aus der Bösel-Ecke gebracht wurde, war auch die Murat-Ecke zu Hochform aufgelaufen. Es folgten verbale Scharmützel und einige Giftigkeiten auch in der Kampfwoche. Alles Nebenkriegsschauplätze. Für Karo Murat ging schlichtweg es um seine Zukunft im Berufsboxen, für Dominic Bösel um seinen ersten großen Tite - und das gegen einen in der Szene bekannten Namen.

Bösel startet gut - Murat holt auf

Dominic Bösel vs. Karo Murat
Intensiver Kapmf Bildrechte: WENDE PHOTO

Als Ringrichter Terry O’Connor aus Großbritannien den Kampf dann freigab, ging es gleich richtig zur Sache. Bösel dominierte zunächst mit seiner blitzschnell geschlagenen linken Führhand. Murat schlug mehr, traf aber meist nur die Doppeldeckung. Doch in der dritten Runde kam der sechs Zentimeter kleinere Berliner und Bösel geriet nach einigen Treffern sogar etwas in Not. "Jetzt wirst du langsam warm", lobte Georg Bramowksi seinen Schützling, der auch in Runde vier der aktivere Mann war. Und der Freyburger Bösel machte wieder den Fehler, in der Ringecke stehen zu bleiben. Er wirkte überrascht, die Führhand kam nun zu selten.

Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Boxer bieten Trefferfläche

In der fünften Runde meldete sich Bösel zurück, fand wieder besser die Distanz und setzte auch einige Treffer. Auch ein Aufwärtshaken saß, erzielte aber bei Murat, der  sich etwas erholen musste, keine Wirkung. Und der SES-Boxer wurde sicherer, kassierte dann aber in der sechsten Runde eine klare Rechte zum Kopf, verlor dabei sogar den Mundschutz. Nach der Hälfte des Kampfes war weiterhin alles absolut offen.

Dominic Bösel vs. Karo Murat
Murat (re.) blieb immer brandgefährlich. Bildrechte: WENDE PHOTO

Die zweite Hälfte des aufregenden Duells begann mit viel Druck von Murat und zwei klaren Händen des Schützlings von Dirk Dzemski. Der warnte seinen Boxer, nach dem Schlag nicht zu offen zu sein. Spektakulär wurde es in Durchgang acht, als Murat zunächst seinen Gegner mit vielen Händen eindeckte, dann Bösel aber mit tollen Kombinationen konterte.

Unglaubliche Rückkehr von Murat

Dominic Bösel vs. Karo Murat
Nach einer knackigen Linken geht Bösel in die Knie. Bildrechte: WENDE PHOTO

Bösel wirkte nun etwas frischer, Murat blieb aber immer gefährlich. Doch der 33-Jährige boxte nicht mehr so druckvoll. Nach neun Runden war sich Dirk Dzemski bereits sicher: "Du führst mit zwei Runden." Als es aber in Runde zehn so aussah, als würde Bösel die Sache nach Hause schaukeln, kam der Berliner zurück. Und wie! Aufwärtshaken und zwei Kopfhaken hinterließen klare Wirkung bei Bösel, den der Gong rettete. Und der Kämpfer Murat setzte in Runde elf nach, traf mit einem linken Haken klar zum Kopf und setzte nach. Ringrichter Terry O’Connor brach danach den Kampf ab, nachdem Bösel kampfunfähig in der Ecke stand.

Das sagten die beiden Trainer

"Ich weiß nicht, ob man da abbrechen muss. Die Niederlage tut natürlich weh, das wird ihn beschäftigen. Es geht aber weiter. Er hat noch alles vor sich", sagte Bösel-Coach Dzemski nach dem Duell. Sein Gegenüber Georg Bramowski freute sich: "Als wir die Info bekamen, dass wir hinten liegen, wussten wir, dass wir  auf K.o. gehen. Er wäre auch die 12. Runde gegangen. Das waren keine Glückstreffer. Karo hatte die klaren Wirkungstreffer. Er hat den Kampf bestimmt."

Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bösel vs. Murat in Bildern

Karo Murat jubelt in Dresden! Der Berliner gewann gegen Domenic Bösel und ist neuer Europameister im Halbschwergewicht. Für Diskussionsstoff sorgte der Abbruch in der elften Runde.

Lars-Christian Karde am Ring
Das Spektakel beginnt: Ringsprecher Lars-Christian Karde ruft die beiden Hauptkämpfer des Abends in den Ring. Bildrechte: WENDE PHOTO
Lars-Christian Karde am Ring
Das Spektakel beginnt: Ringsprecher Lars-Christian Karde ruft die beiden Hauptkämpfer des Abends in den Ring. Bildrechte: WENDE PHOTO
Karo Murat
Zunächst kommt Karo Murat. Der Berliner hat 34 Kämpfe bestritten, 30 gewonnen, 19 davon vorzeitig - aber er hat seit neun Monaten nicht mehr geboxt. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel
Dominic Bösel wird von den Dresdnern euphorisch empfangen. Sein Kampfrekord ist makellos: 24 Kämpfe - 24 Siege, davon neun durch K.o. Einen wie Murat hatte Bösel aber noch nicht vor den Fäusten. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Vor dem Kampf flogen die verbalen Fetzen - im Ring legten beide Boxer wie die Feuerwehr los. Allerdings immer mit fairen Mitteln. Bösel (r.) erwischte den besseren Start und holte sich die erste Runde. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Karo Murat, der extrem austrainiert wirkte, setzte auf eine Doppeldeckung - Bösel arbeitete sich ab. Bildrechte: WENDE PHOTO
Karo Murat
In der 3. Runde preschte dann Murat nach vorn. Er stellte Bösel in der Ecke, um ihn dann mit Schlägen einzudecken. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Der Kampf war spektakulär. Beide Boxer schenkten sich nichts, teilten aus und steckten ein. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Dominic Bösel musste sich gegen einen unermüdlichen Murat mächtig strecken ... Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
... und war in der Deckung nicht immer geschlossen. Hier rauscht die Rechte von Murat heran. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
In der elften Runde wurde Bösel von einer Linken heftig getroffen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Er ging in die Knie und hatte Glück, dass er am Seil stand ... Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bösel wirkte aber angeschlagen und wurde vom Ringrichter aus dem Kampf genommen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Nach dem TKO in der elften Runde flippte die Ecke von Murat aus. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Da ist der Gürtel! Jetzt will Murat gegen die Großen der Box-Liga in den Ring steigen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Vorher wird aber gefeiert - u.a. mit seinem Trainer Georg Bramowski (l.), der in Dresden einen besonderen Moment erlebte. Bildrechte: WENDE PHOTO
Sabrina und Georg Bramowski.
Georg Bramowski wurde von seiner Tochter Sabrina - die für den MDR arbeitet - noch im Ring interviewt. Siegerküsschen inklusive :-) Bildrechte: WENDE PHOTO
Alle (18) Bilder anzeigen

Über dieses Thema berichtete "SPORT IM OSTEN" MDR FERNSEHEN | 1. Juli | 22:35 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2017, 14:17 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

10 Kommentare

03.07.2017 11:01 Doch 10

Dennoch sind es Heißsporne.

03.07.2017 09:38 revolvere 9

@ 6 gohlis
logisch: das sind alles öffentlich-rechtliche boxer.

03.07.2017 09:13 AltenDach 8

Heißsporne eben.

02.07.2017 20:32 buumms 7

@Barth oliver

Endlich mal einer mit Ahnung :D

02.07.2017 19:07 Gohlis 6

Mir ein absolutes Rätsel, warum gerade in unserem Gebührenfernsehen Boxen einen so großen Platz einnimmt und offenbar Teil des Sendeauftrags ist. Hat jemand ne Erklärung, warum Boxen bei ARD und MDR so gepusht wird?

02.07.2017 15:29 Anti 5

Boxen ist eine bescheuerte Sportart...

02.07.2017 13:36 Barth oliver 4

Jetzt sagt mal nach etwas Abstand was zu den Punkten! Der bösel kann doch max. Bis zur 10 runde 6 für sich haben. Dann die elfte wenn er nicht abgebrochen hätte und bösel angezählt hätte wäre die Runde 10:8 für Karo gewesen. Also nach 11 Runden Unentschieden. Wäre die 12 entscheidend gewesen! Nach meiner Meinung aber hat Karo mind auch 5 runden von den 10 gehabt. Er hat den Kampf gemacht! Er war aktiver. Der bösel hat in runde 3 und 10 schon Glück gehabt das der Gong kam. Was labern die alle das der bösel vorne war??? Oder sehe ich das falsch? Auch die Berichterstattung in MDR war als neutraler Bayer schon sehr pro Bösel!

02.07.2017 12:50 Aufpasser der Richtige 3

Es gibt keinen mehr der mal so in den Ring geht , den anderen eins auf die Glocke haut und schluß ne nur noch Technik und Taktik , Traurig.
Das beste war da noch die Sudenburger Bier Werbung im Radeberger Land.

02.07.2017 10:19 Tobi 2

Ich habe mir Bösel das erste Mal live angesehen und war eigentlich enttäuscht von dessen Auftreten. Seine häufige Passivität ermöglichte Murat wiederholt seine Schlagkombinationen zu bringen,so dass es eine Frage der Zeit schien wann Selbige auch Wirkung zeigen.Gewiss hat er auch selber geschlagen, aber das war einfach zu wenig um seinen Gegner, welcher zweifelsfrei in Top Form war ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Da täuscht auch der Vorsprung nach Punkten zum Zeitpunkt des Abbruchs nicht darüber hinweg.
Der Abbruch durch den Ringrichter erschien mir nur als logische Konsequenz um die Gesundheit Bösels nicht zu gefährden, auch wenn dieser in trauter Zweisamkeit mit seinem Trainer Dzemski dies nicht wahrhaben wollte.
Leider in meinen Augen ein verdienter Sieg für Murat der einfach giftiger und entschlossener wirkte.
Bösel ist jung und hat alle Zeit der Welt für einen nächsten Anlauf. Letztlich war es ein spannender und unterhaltsamer Kampf .

02.07.2017 09:57 Missi 1

Danke für den spannenden Boxkampf.

Ulf Steinforth
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK