BRISANT

Versicherungsschutz : Wenn das Feuerwerk nach hinten losgeht

Wenn die Silvesterrakete durch fahrlässiges Verhalten oder einen dummen Zufall nach hinten losgeht, geht das nicht immer glimpflich aus. Wer kommt für Brandschäden oder Verletzungen auf? Bei Unfällen sollten Sie in jedem Fall die Versicherung einschalten.

Silvestermüll

Hausratversicherung

Setzt ein Feuerwerk trotz aller Vorsicht und Beachtung der Gebrauchsanweisung die Wohnung und das Inventar in Brand, haftet die Hausratversicherung. Sie ersetzt Verluste, die durch das Feuer und das Löschwasser entstanden sind. Wird in der Wohnung ein Feuerwerk abgebrannt, das nicht für den Inneneinsatz gedacht ist, bleibt der Verursacher auf dem Schaden sitzen.

Wohngebäudeversicherung

Fängt ein ganzes Haus Feuer oder wird durch explodierende Feuerwerkskörper beschädigt, reguliert die Wohngebäudeversicherung den Schaden. Das gilt auch für einen Schaden am Briefkasten.

Private Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflichtversicherung hat nur eine Bedeutung für den Verursacher des Schadens. Wer durch die sachgemäße Zündung von Feuerwerkskörpern Schaden anrichtet, ist dafür über eine private Haftpflichtversicherung abgesichert. Kinder unter sieben Jahren können allerdings nicht haftbar gemacht werden, stattdessen haften die Eltern mit einer Familien-Haftpflichtversicherung.

Krankenversicherung

Bei Verletzungen durch Feuerwerkskörper kommt die Krankenversicherung für die Behandlungskosten auf. Ist der Verursacher des Schadens ermittelbar, kann sich die Krankenkasse vom ihm die Kosten für die Behandlung erstatten lassen.

Private Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer sich beim Zündeln verletzt, bekommt die Behandlungskosten zwar von der Krankenversicherung erstattet. Für bleibende Schäden kommt allerdings nur eine private Unfallversicherung auf, bei Berufsunfähigkeit die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Kraftfahrzeugversicherung

Wird ein Auto durch Feuerwerkskörper beschädigt, springt die Teilkaskoversicherung des Fahrzeughalters ein. Wird das Auto mutwillig beschädigt, deckt die Vollkaskoversicherung den Schaden ab.

Zuletzt aktualisiert: 02. Januar 2014, 08:52 Uhr