Mutter mit Kind auf Arm in Krankenhaustrakt
Bildrechte: NonstopNews

Glücklicher Ausgang einer Großfahndung Entführtes Kind wieder zurück bei Mutter

BRISANT | 12.08.2017 | 17:10 Uhr

Eine Mutter in Potsdam hat einen wahren Albtraum erlebt. Eigentlich dachte sie, ihr Kind wäre bei einer jungen Frau, die hilfsbereit wirkte, in Sicherheit. Doch dann begannen qualvolle Stunden für die 35-Jährige. Das Kind wurde in Hannover bei der 19-jährigen Entführerin gefunden. Die Frau kam in Untersuchungshaft.

Mutter mit Kind auf Arm in Krankenhaustrakt
Bildrechte: NonstopNews

Ich hatte viel, viel Angst und habe die ganze Nacht nicht geschlafen. Jetzt habe ich mein Baby gesehen und bin wieder glücklich.

Mutter des entführten Babys

Was war geschehen?

Es ist ein Tag wie jeder andere auf der Berliner Straße in Potsdam. Eine 35-jährige Frau kommt mit ihren beiden Kleinkindern und ihrer vier Monate alten Tochter vom Einkaufen, als sie von einer fremden Frau angesprochen wird. Die 19-Jährige bietet der Mutter, die mit Tüten schwer beladenen ist, spontan ihre Hilfe an. Während die Mutter ihre Einkäufe in die Wohnung trägt, passt die junge Frau auf das Baby im Kinderwagen auf. Aber dann das böse Erwachen: Die fremde Frau und das Baby sind spurlos verschwunden.

250 Kilometer weit mit dem Zug gefahren

Die Mutter alarmiert die Polizei, die sofort eine umfangreiche Suche startet. Hunde, Hubschrauber und Bereitschaftspolizisten sind im Einsatz - allerdings erfolglos. Erst nach intensiven Recherchen ermittelt die Polizei die Handynummer der 19-Jährigen und stellt gegen 20 Uhr fest, dass die junge Frau 250 Kilometer weit mit dem Zug nach Hannover gefahren ist. Dort wird die Frau ohne Wohnsitz festgenommen.

Verfahren wegen Entziehung Minderjähriger

Warum die 19-Jährige mit dem Baby ausgerechnet nach Hannover fuhr, ist noch völlig unklar. Nach Polizeiangaben stellte sie keine Forderungen, hatte es also offenbar nicht auf eine Erpressung abgesehen. Sie und die Mutter hätten sich auch nicht gekannt. Die junge Frau erwartet jetzt ein Verfahren wegen Entziehung Minderjähriger.

Eine Frau geht 2015 bei Sonnenschein mit einem Kinderwagen an den Landungsbrücken in Hamburg.
Bildrechte: dpa

Zuletzt aktualisiert: 14. August 2017, 09:20 Uhr