Reetdach-Haus Ferienanlage auf Rügen in Flammen
Bildrechte: MDR/Nonstop News

Haus mit Ferienwohnungen in Flammen Millionenschaden nach Großbrand auf Rügen

BRISANT | 06.04.2017 | 17:10 Uhr

Reetdach-Haus Ferienanlage auf Rügen in Flammen
Bildrechte: MDR/Nonstop News

In Schwarbe bei Altenkirchen auf Rügen ist am Mittwochabend ein reetgedeckter Dreiseitenhof mit Gaststätte und sechs Ferienwohnungen bis auf die Grundmauern niedergrabrannt. Innerhalb kürzester Zeit stand das Haus in Flammen. Gäste, darunter auch ein Baby, und alle Mitarbeiter konnten zum Glück in Sicherheit gebracht werden. Es ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden.

Mieterin bemerkte Brandgeruch

Die Mieterin einer der Ferienwohnungen hatte einen Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Dann ging alles rasend schnell. In Windeseile fraßen sich die Flammen durch das Schilfdach. Binnen weniger Minuten brannte das gesamte Gebäude lichterloh. "Die Brandgeräusche deuteten darauf hin, dass der Dachstuhl kurz vor der Explosion stand", sagt Dirk Schröder von der Feuerwehr Altenkirchen. "Rein konnten wir nicht mehr."

Mehr als 100 Feuerwehrleute vor Ort

Neun Feuerwehren aus benachbarten Gemeinden waren angerückt. Doch auch das Großaufgebot von mehr als 100 Einsatzkräften konnte nicht verhindern, dass das reetgedeckte Haus vollständig niederbrannte.

Wind erschwerte Löscharbeiten

Gebraucht wurden vor allem Tankfahrzeuge, die Löschwasser zum Brandort bringen konnten. "Es handelt sich hier um einen Dreiseitenhof mit reetgedeckter Fläche. Wir haben Pendelfahrzeuge und zwei Zisternen mit 80.000 Litern Wasser, was aber nicht ausreichte", so Schröder. Kameraden der Feuerwehr berichteten zudem in den sozialen Medien, dass starker Wind das Feuer immer wieder angefacht habe. Die Brandursache ist noch unklar.

Reetdach-Haus Ferienanlage auf Rügen in Flammen
.Aufgrund der starken Rauchentwicklung war der Brand auch 15 Kilometer entfernt noch zu sehen. Bildrechte: MDR/Nonstop News

Zuletzt aktualisiert: 07. April 2017, 12:04 Uhr