René Kindermann

Brisant ist nicht nur der Sport : Promi-News serviert von René Kindermann

René Kindermanns Leidenschaft ist der Sport. Da der Moderator und Journalist aber ebenso gern in der Welt der Unterhaltung zu Hause ist, flimmert der sympathische Sachse auch regelmäßig im ARD-Boulevard-Magazin "Brisant" über die Bildschirme. Bei der Moderation wechselt er sich wöchentlich mit seiner Kollegin Mareile Höppner ab.

René Kindermann
"Brisant"-Moderator: René Kindermann

René Kindermann wurde am 28. Juni 1975 in Bautzen geboren und wuchs in dem kleinen Ort See bei Niesky auf. Heute wohnt er in Dresden, fühlt sich seiner Heimat aber immer noch verbunden. Schon in frühen Jahren hatte der Sport großen Einfluss auf René Kindermann: Zehn Jahre trainierte er Leichtathletik, zuletzt als Mehrkämpfer. Ein prägendes Erlebnis nennt er seinen Aufenthalt in den USA: Dort besuchte er ein Jahr lang eine High School und erwarb sein High-School-Diplom. Seinen 18. Geburtstag feierte René Kindermann in Sun Valley Idaho, einem mondänen Skiort in den Rocky Mountains. Vor Ort machte René Kindermann auch gleich Bekanntschaft mit der Welt der Stars und Prominenten: Er traf Kevin Costner beim Einkaufen, der ganz in Familie ebenso seinen Urlaub in Sun Valley verbrachte.

Seine ersten journalistischen Erfahrungen machte René Kindermann bei Tageszeitungen und später beim Privatradio. Dort war 1993 sein erster Beitrag zu hören. Im Jahr 1998 kam René Kindermann zum MDR-Radio und arbeitete als Redakteur, Moderator und Nachrichtensprecher. Seit 2001 ist er im MDR FERNSEHEN zu sehen: im Regionalmagazin SACHSENSPIEGEL, in der Sendung "Sport im Osten" und in "MDR aktuell". Seit Dezember 2005 gehört der zweifache Familienvater zum Moderatoren-Team der "ARD Sportschau" und berichtet regelmäßig in den Wintermonaten von den Weltcups der Nordischen Kombination, vom Skispringen und von den Ski-Weltmeisterschaften. Im Sommer 2008 meldete sich der ehemalige Leichtathlet von den Olympischen Sommerspielen aus Peking. Auch bei den Olympischen Winterspielen 2010 war René Kindermann vor Ort und berichtete aus Vancouver und Whistler.

"Brisant" wurde es für René Kindermann bereits im Jahr 2006, als er kurzfristig als Moderator einsprang. Seitdem konnten die Zuschauer des ARD-Magazins gelegentlich von ihm die wichtigsten Promi-News erfahren. Ab Januar 2008 steht René Kindermann nun regelmäßig im BRISANT-Studio. Im wöchentlichen Wechsel mit Mareile Höppner wird er das erste und erfolgreichste Boulevard-Magazin des Deutschen Fernsehens moderieren. Besonders spannend findet er die kleinen und großen Geschichten aus den Adels- und Königshäusern dieser Welt: Was gibt es Neues von Fürst Albert von Monaco, der ja als Bobpilot von sich Reden machte? Was macht Spaniens Kronprinz Felipe, der einst Handball Nationalspieler war? Welche Königskinder haben wieder etwas ausgefressen? Aber auch die emotionalen Geschichten der Menschen von nebenan begeistern René Kindermann. Er wird die BRISANT-Zuschauer ganz sicher mit den spannenden und brisanten Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt versorgen.

Das Erste

seit 2005: Weltcups der Nordischen Kombination in der "ARD Sportschau"
seit 2006: Skispringen in der "ARD Sportschau"
seit 2006: Boulevard-Magazin "BRISANT"
2007: Ski-Weltmeisterschaft Sapporo in der "ARD Sportschau"

MDR FERNSEHEN

2001 bis 2005: Sportnachrichten im "MDR SACHSENSPIEGEL"
2005 bis 2007: Sportnachrichten bei "MDR Aktuell"
seit 2005: "Sport im Osten" und "Sport im Osten extra"
seit 2001: Diverse Unterhaltungssendungen wie "Der MDR-Ländertest", "Wo geht's lang", "Die große Nacht des deutschen Schlagers" und "Alle für Leipzig"