Happy Birthday, Kate! Stil-Ikone ohne Fehl und Tadel

BRISANT | 09.01.2017 | 17:15 Uhr

Neue Partnerinnen im britischen Königshaus werden vom Volk kritisch beäugt. Prinz Williams Ehefrau Kate hat alle Hürden mit Bravour gemeistert. Im Sturm hat die Herzogin, die 35 Jahre alt wird, die Herzen erobert.

Herzogin Kate mit Prinzessin Charlotte
Bildrechte: IMAGO

Das Königshaus steht wieder hoch im Kurs bei den Briten. Keine Skandale oder Trennungen, die einen Schatten auf die Royals werfen könnten. Und dazu noch eine Bilderbuchfamilie rund um Prinz William: Seine Frau Kate, die 35 Jahre alt wird, entzückt das Volk. Stets freundlich, stets höflich, wird die Vorzeigeprinzessin als Stil-Ikone ohne Fehl und Tadel wahrgenommen.

William und Kate: Stationen einer Ehe

Kennengelernt haben sich William, Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, und die Bürgerliche Kate Middleton während ihres Studiums in Schottland. Seit 2011 sind sie verheiratet. Die Stationen ihrer Ehe in Bildern.

Prinz William und Kate Middleton in Nordirland
Prinz William, Sohn von Kronprinz Charles und Prinzessin Diana, und die Bürgerliche Kate Middleton kennen sich seit Herbst 2001. Bildrechte: dpa
Prinz William und Kate Middleton in Nordirland
Prinz William, Sohn von Kronprinz Charles und Prinzessin Diana, und die Bürgerliche Kate Middleton kennen sich seit Herbst 2001. Bildrechte: dpa
Prinz William und Kate
Alles begann in der St.-Andrews-Universität in Schottland. Damals waren Kate und William Kommilitonen. Erst haben sie nur zusammen studiert, dann sind sie in eine WG gezogen und haben sich ineinander verliebt. Bildrechte: dpa
Kate Middletons Kleid versteigert
Mit schwarzer Unterwäsche soll Kate Middleton unter einem leicht durchsichtigen Kleid die besondere Aufmerksamkeit von Prinz William erregt haben. Sie trug das von Designerin Charlotte Todd entworfene Stück bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung 2002. Einigen Berichten zufolge versuchte er noch auf der anschließenden Party, Kate das erste Mal zu küssen. Für 65.000 Pfund, das sind rund 75.000 Euro, wechselte das Kleid bei einer Versteigerung den Besitzer. Bildrechte: dpa
Prinz William mit Freundin beim Rugby
2007 gingen Prinz William und Kate Middleton getrennte Wege. Berichten zufolge fühlte er sich zu jung für die Ehe. Nach nur wenigen Monaten fanden die beiden aber wieder zusammen. Sichtlich Spaß hatten sie offenbar bei einem Rugby-Spiel England gegen Italien. Bildrechte: dpa
Kate Middleton beim Polo
Obwohl - oder vielleicht gerade weil - "Waity Katie" oft als Prinzessin in Wartestellung oder auch vergnügungssüchtiges "Party-Girl" verhöhnt wurde, eroberte sie langsam aber sicher die Herzen der königlichen Familie. Hier begleitete sie 2008 Prinz William bei einem Polo-Turnier. Bildrechte: dpa
Kate Middleton
Dezember 2006: Kate Middleton bei der Verabschiedungszeremonie von Williams Beendigung der Kadettenlaufbahn in Sandhurst. Bildrechte: dpa
Prinz William und Kate Middleton
Gemeinsamer Auftritt im April 2008: Kate Middleton begleitet Prinz William, nachdem er seine Ausbildung zum Militärflieger an der Akademie der Royal-Air-Force in Cranwell abgeschlossen hat. Bildrechte: dpa
William und Kate vor der Presse.
Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe – und das, obwohl sie eigentlich abzusehen war. Am 16. November 2010 gab der britische Thronfolger William die Verlobung mit seiner langjährigen Freundin Kate Middleton bekannt. Bildrechte: dpa
Prinz William und Kate Middleton
Oktober 2010: Prinz William und Kate Middleton auf dem Weg zur Hochzeit eines Freundes. War es eine Art Generalprobe für die eigene Hochzeit? Bildrechte: dpa
Prinzessin Catherine und Prinz William küssen sich auf dem Balkon des Buckingham Palace
Am 29. April 2011 gaben sich Prinz William und seine Kate in der Westminster Abbey im Zentrum von London das Ja-Wort. Die Abtei ist seit fast 1.000 Jahren die Kirche in Großbritannien, in der Könige gekrönt werden. Queen Elizabeth II. heiratete dort vor 63 Jahren Prinz Philip. Auch die Trauerfeier für Prinzessin Diana fand 1997 in dem ehrwürdigen Haus statt. Bildrechte: dpa
Prins William mit Kate und ihrem Baby.
Der 22. Juli 2013 ist der Tag des Jahres in Großbritannien: Prinz George wurde geboren. Der Kleine war schon zuvor ein Medienstar. Tagelang hatten Journalisten weltweit auf den großen Moment hingefiebert. Bildrechte: dpa
Taufe von Prinz George
Die Taufe fand im engen Familienkreis statt. 22 Gäste wohnten der Zeremonie bei. Prinz George trug ein 172 Jahre altes Kleid und blickte stoisch an den Kameras vorbei. Bildrechte: dpa
Alle (12) Bilder anzeigen

Wenig Privates

Auch im Ausland kommt die Herzogin von Cambridge gut an. Kürzlich kürten die Deutschen sie in einer Umfrage zur attraktivsten Frau eines europäischen Königshauses, weit vor Máxima aus den Niederlanden und der norwegischen Mette-Marit. Doch über die "wahre" Kate ist nicht viel bekannt. Über die Jahre schaffte sie es, trotz des riesigen Interesses der Öffentlichkeit, nur wenig Privates preiszugeben.

Kate und William verbringen die meiste Zeit in Anmer Hall in Ostengland. Sie wollen ihren Kindern, dem dreijährigen George und der einjährigen Charlotte, ein möglichst unbeschwertes Leben etwas abseits der vielen neugierigen Blicke bieten. Bei öffentlichen Terminen aber, etwa bei ihrer Kanadareise, stehen die Kinder immer wieder im Mittelpunkt.

Engagement für Kinder und Jugendliche

Ihren königlichen Pflichten kommt die zweifache Mutter verantwortungsvoll nach. Mit Prinz William ist Kate Schirmherrin von 25 Organisationen. Vor allem das Wohl von Kindern und Jugendlichen liegt ihr am Herzen. Darüber hinaus wird das sportbegeisterte Familienmitglied nun auch die Schirmherrschaft des Wimbledon Tennisturniers übernehmen.

Steckbrief Kate wurde am 9. Januar 1982 in Großbritannien geboren. Die Eltern arbeiteten bei der Fluggesellschaft British Airways, die Mutter als Stewardess. 1987 gründeten sie einen Versandhandel für Partyartikel und wurden reich. Kate ging auf teure Privatschulen, genehmigte sich danach ein Sabbatjahr und studierte Kunstgeschichte.

Ihr Verhältnis zu ihren Eltern und ihren jüngeren Geschwistern Philippa - genannt "Pippa" - und James bezeichnet sie als sehr eng. Bei ihnen verbrachte sie gerade auch mit ihrer eigenen Familie das Weihnachtsfest - und nicht wie eigentlich üblich bei der Königsfamilie.

Königliche Bescheidenheit

Das Paar kommt auch bei seinen Reisen im Ausland gut an. Bei einem Besuch in Indien lobte die lokale Presse die "königliche Bescheidenheit". William und Kate hatten nicht die Präsidentensuite in einem Hotel gebucht. Als Kate sich dann noch in einem leichten Sommerkleid einer Designerin aus Mumbai zeigte, eroberte sie alle Herzen.

Kreative Ader

Und Kate - die Kunstgeschichte studiert hat - zeigt sich immer mehr von ihrer kreativen Seite. Erst kürzlich wurde sie für ihre Kinderporträts von George und Charlotte mit einer Mitgliedschaft auf Lebenszeit von der Royal Photographic Society ausgezeichnet. Es gibt also Einiges zu feiern.