Willem-Alexander feiert Geburtstag Der König mit dem "Máx-Faktor" wird 50

BRISANT | 27.04.2017 | 17:15 Uhr

In jungen Jahren war Willem-Alexander als "Prinz Pilsje" verschrien. Gerne besuchte er Kneipen, landete sogar mit dem Auto in einer Gracht. Doch der berühmte Máx-Faktor brachte ihn auf einen anderen Weg. Seinen 50. Geburtstag feiert er dennoch traditionell ausgelassen mit dem Volk.

König Willem-Alexander und Königin Máxima
Bildrechte: dpa

Der niederländische König Willem-Alexander wird seinen 50. Geburtstag nach dem traditionellen Volksfest vor allem mit seiner Familie feiern. "An solchen Momenten ist es wichtig, dass man sich darüber bewusst ist, was man hat: Dass man gesund ist und eine sehr liebe Familie um sich hat", sagte der König in Veghel bei der Eröffnung der "Königsspiele" - dem Sportfest für Grundschüler. Am 27. April wird Willem-Alexander 50 Jahre alt.

Ein ganzes Land färbt sich orange

Wenn der König Geburtstag hat, dann steigt in den Niederlanden eine große Party: Flohmärkte, Festivals, Straßenfeste von Maastricht bis Groningen. Ein ganzes Land färbt sich orange.Vor Kneipen und Cafés wird Bier ausgeschenkt, an jeder Ecke spielen Musikbands, auf den Straßen wird getanzt. Und so gut wie jeder ist orange gekleidet. Der Verkehr in den Innenstädten liegt brach, sogar mit dem Fahrrad ist oft kein Durchkommen mehr. Stau gibt es sogar auf dem Wasser: Auf den Grachten schippern tausende geschmückte Boote. Traditionell besucht die königliche Familie am "Koningsdag" eine Stadt im Land - in diesem Jahr geht es ins südniederländische Tilburg.

Als Prinz war er früher dabei noch für jedes Spielchen zu haben. Keksschnappen etwa oder auch Kloschüssel-Weitwurf. Dabei war allerdings so manchem Zuschauer das Gesicht vor Scham orange-rot angelaufen. Das alles macht er heute natürlich nicht mehr. Wer weiß, vielleicht hat das auch mit dem berühmten "Máx-Faktor" zu tun: Seit der Hochzeit mit der blonden Argentinierin Máxima 2002 ist Willem-Alexander gesetzter, sind seine Sympathiewerte gestiegen. Die große Mehrheit der Niederländer findet, dass er seine Sache als König gut macht. Das war nicht immer selbstverständlich. Lange war Willem-Alexander als "Prinz Pilsje" verschrien, der in Leiden lieber Kneipen als Geschichtsvorlesungen besuchte und mit seinem schnellen Auto auch schon mal in der Gracht landete.  

Oft unbekannte Seiten: Fünf Fakten zu Willem-Alexander

Die Krone

Die Krone

Anders als die britischen Royals tragen die Oranjes nie eine Krone. Sie ist nur ein Symbol des Amtes. Der niederländische König wird im engeren Sinne auch nicht gekrönt, sondern ihm wird feierlich gehuldigt.

Deutsch

Deutsch

Sein Vater Prinz Claus (1926-2002), gebürtig aus Hitzacker in Niedersachsen, hat mit Willem-Alexander stets Deutsch gesprochen. Daher beherrscht der König ausgezeichnet die Sprache des Nachbarlandes.

Frühstückstisch

Frühstückstisch

Morgens gibt es bei Willem-Alexander in der Regel Milch, während seine Frau Máxima lieber Orangensaft trinkt. Auch meistens dabei: Joghurt und Obst. Das verriet das Königspaar im April 2015.

Fitter Alleskönner

Fitter Alleskönner

Der sportbegeisterte König nahm 1986 am Schlittschuh-Marathon "Elfstedentocht" in Friesland teil - mit rund 200 Kilometer Länge das härteste Rennen auf Natureis. 1992 lief er den New Yorker Marathon - in 4:32,21 Stunden.

Kosten

Kosten

Die Oranjes kosten den Steuerzahler jährlich rund 60 Millionen Euro. Dazu gehören die Kosten für das Personal und die Paläste. Der König selbst streicht im Jahr ein Einkommen von rund 900.000 Euro ein - steuerfrei.

Máximas Geschenk bleibt geheim

Seine Frau, Königin Máxima, hat auch schon ein Geschenk für ihren Mann, verriet sie Reportern. Gemeinsam mit den drei Töchtern Amalia (13), Alexia (11) und Ariane (10) habe sie etwas gekauft. "Aber ich sag nicht was, das muss eine Überraschung Bleiben", sagte Máxima.

König Willem Alexander mit Königin Maxima und ihren Kindern
König Willem-Alexander und Königin Máxima mit ihren drei Töchtern Prinzessin Amalia (r.), Prinzessin Alexia (l.) und Prinzessin Ariane (M.) Bildrechte: dpa

Zuletzt aktualisiert: 28. April 2017, 21:54 Uhr

Mehr royale Themen