Schockdiagnose im dänischen Königshaus Prinz Henrik an Demenz erkrankt

BRISANT | 06.09.2017 | 17:15 Uhr

Prinz Henrik
Prinz Henrik ist an Demenz erkrankt. Bildrechte: imago/PPE

Prinz Henrik ist an Demenz erkrankt. Wie das Königshaus am Mittwoch mitteilte, wurde die Diagnose beim langjährigen Ehemann von Königin Margrethe nach einem längeren Untersuchungsprozess von Spezialisten im Reichshospital gestellt. Die Krankheit könne sein Verhalten, seine Urteilskraft und seine Gefühle beeinflussen, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Der Umfang der kognitiven Schwächung sei nach Angaben des Hospitals größer als für das Alter des Prinzen zu erwarten wäre, heißt es weiter.

Prinz Henrik tritt auf die Bremse

Als Konsequenz auf die Schockdiagnose werde der Prinz seine Aktivitäten bis auf Weiteres einschränken, nicht aber ganz aufgeben. Die Mitteilung des Königshauses schließt mit dem Wunsch, dass Prinz Henrik in Zukunft die Ruhe bekomme, die in dieser Situation erforderlich sei.

Schlagzeilen sorgten zuletzt für Aufruhr

Zuletzt hatte Prinz Henrik für Schlagzeilen gesorgt, weil er nach seinem Tod nicht neben seiner Frau Margrethe in der Domkirche von Roskilde bestattet werden will. Er hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass er mit seinem Titel als Prinz nicht glücklich war, sondern gern König gewesen wäre. In einem Zeitungsinterview beklagte er sich, seine Frau respektiere ihn nicht so, wie es in einer Ehe üblich sei.

Königin Margrethe II. von Dänemark und Prinz Henrik
Königin Margrethe II. von Dänemark und Prinz Henrik Bildrechte: dpa

Ministerpräsident: "In Ruhe und Frieden altern"

Der dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen betonte nach der Diagnose: "Die vergangenen Monate waren für das Königshaus nicht leicht." Die Königin habe ihre Pflichten in der schweren Zeit vorbildlich erfüllt. "Dafür kann ich nur den allergrößten Respekt haben", sagte Rasmussen. Aus Respekt vor Prinz Henrik müsse die Familie jetzt auch mal privat sein dürfen. "Alle müssen das Recht habe, in Ruhe und Frieden älter zu werden - selbst, wenn sie der Königsfamilie angehören."

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 06. September 2017 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2017, 15:53 Uhr

Mehr royale Themen