Königin Maxima und König Willem-Alexander der Niederlande gehen am 14.04.2016 in Nürnberg (Bayern) über den Roten Teppich zum Rathaus.
Bildrechte: dpa

Willem-Alexander und Máxima Königspaar auch in Nürnberg umjubelt

BRISANT | 14.04.2016 | 17:15 Uhr

Sonnenschein und gute Laune: Für König Willem-Alexander und seine Frau Máxima aus den Niederlanden gab es auch am zweiten Tag in Bayern Applaus.

Königin Maxima und König Willem-Alexander der Niederlande gehen am 14.04.2016 in Nürnberg (Bayern) über den Roten Teppich zum Rathaus.
Bildrechte: dpa

Das niederländische Königspaar hat am zweiten Tag der Deutschlandreise Franken besucht. Einen Tag nach der Station in München standen für König Willem-Alexander und seine Frau Máxima in Erlangen und Nürnberg zahlreiche Termine auf dem Programm.

Mit ihrem grauen Mantel setzte Königin Máxima am Vormittag einen modischen Akzent. Auf dem Kleidungsstück des niederländischen Designers Claes Iversen waren Kreuze und Ornamente aus Schrauben und Nägeln geformt. Nach dem Mittagessen trug die Königin dann ein schlichtes dunkelblaues Kleid.

Erster Termin für das Königspaar war ein Werk in Erlangen, wo sich die beiden die Fertigung von Magnetresonanztomographen ansahen. Nach einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt fuhr das Paar weiter nach Nürnberg, wo Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Oberbürgermeister Ulrich Maly sie vor dem Museum Tucherschloss empfingen. Zahlreiche Bürger jubelten Willem-Alexander und Máxima bei Sonnenschein zu. Kindergartenkinder riefen "Máxima, Máxima". Die Königin lachte und rief: "Dankeschön."

Förderung der Handelsbeziehungen

Am Nachmittag ging das Programm dann weiter: Im Alten Rathaussaal unterhielten sich der niederländische König und seine Frau mit Unternehmern. Ziel des Deutschlandbesuchs ist auch die Förderung der Handelsbeziehungen. Das Königspaar war mit einer Gruppe von niederländischen Unternehmern und der Ministerin für Außenhandel nach Bayern gekommen.

Zuletzt aktualisiert: 14. April 2016, 21:20 Uhr