Mann schaut Pferd ins Maul
Bildrechte: TNN

Landwirt soll Tiere gequält haben Veterinäramt beschlagnahmt 78 verwahrloste Pferde

BRISANT | 08.12.2016 | 17:15 Uhr

Mann schaut Pferd ins Maul
Bildrechte: TNN

Abgemagert und von Parasiten befallen: Einem Pferdewirt im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt sind von Amts wegen 78 Pferde entzogen worden. Fast hundert Einsatzkräfte waren dafür mehrere Stunden im Einsatz. An drei Standorten stellten sie die Tiere sicher. Sie seien in einem erbärmlichen Pflege- und Ernährungszustand gewesen, so Kreisdezernent Sebastian Stoll. Die Aktion sei von langer Hand geplant gewesen, sagte die Sprecherin des Landkreises, Angela Vogel.

Anlass: Anzeige beim Amtsgericht Stendal

Das Veterinäramt beobachtete den 54-jährigen Pferdewirt aus der Nähe von Osterburg schon seit etwa eineinhalb Jahren. Mitarbeiter seien in den vergangenen Monaten oft auf den Höfen und Koppeln des Pferdewirts gewesen. Es habe Anrufe besorgter Bürger gegeben. Anlass für das Durchgreifen war letztlich eine Anzeige, die beim Amtsgericht Stendal eingereicht wurde.

Ermittlungen gegen den Halter

Gegen den Halter wird nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Nach Angaben des Landkreises wird der 54-Jährige die beschlagnahmten Pferde nicht zurückbekommen. Er war von den Behörden demnach immer wieder ermahnt worden, hatte aber nicht reagiert. Bisher ist nicht bekannt, warum er sich nicht um die Tiere gekümmert hat.

Pferde werden aufgepäppelt und versteigert

Die Pferde wurden am Mittwoch unter Leitung des Amtstierarztes in den Norden des Landkreises Stendal gebracht. In Einzelboxen untergebracht, werden die Tiere untersucht und aufgepäppelt. Im Januar sollen sie dann versteigert werden.

Viele Pferde stehen gedrängt in einem Pferch.
Man sieht ihnen kaum an, was sie durchmachen mussten. Doch viele der 78 beschlagnahmten Tiere sind unterernährt und schlecht gepflegt. Insgesamt elf Tierärzte waren im Einsatz und fanden auch Tiere mit Parasitenbefall und Beulen am ganzen Körper Bildrechte: Landkreis Stendal

Zuletzt aktualisiert: 08. Dezember 2016, 20:52 Uhr