Narkolepsie Leben zwischen Angst und Zuversicht

BRISANT | 28.10.2017 | 17:10 Uhr

Plötzlich einschlafen, bei Freude oder Ärger umkippen oder von Halluzinationen überfallen werden - all das sind Erscheinungsformen der Narkolepsie. In Deutschland leiden rund 4.000 Menschen an der seltenen Krankheit, die Dunkelziffer liegt deutlich höher. Das MDR-Magazin "selbstbestimmt!" zeigt, wie eine junge Frau damit lebt.

Dabei geht es um Sarah Zessin. Wenn sie sich freut oder ärgert, fällt sie einfach um. In der Wohnung oder mitten im Straßenverkehr, von einer Zehntelsekunde zur nächsten. Ohne, dass sie etwas dagegen tun kann. Sie hat Narkolepsie - eine seltene Krankheit, die bei vielen Betroffenen nicht oder erst spät erkannt wird. Im Durchschnitt vergehen zehn Jahre ...

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 28. Oktober 2017 | 17:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2017, 15:01 Uhr