"Lammerts Leichen" Mini-"Tatort" für den Dresdner Leichenflüsterer

BRISANT | 06.11.2017 | 17:15 Uhr

Pathologe und Vanessa
Bildrechte: MDR/ Wiedemann & Berg

Gute Nachrichten für alle "Tatort"-Fans: Ab sofort gibt es zu dem Krimi aus Dresden eine sechsteilige Mini-Serie im Internet. Im Mittelpunkt steht Dr. Falko Lammert alias Peter Trabner, der in seiner Pathologie Todesumstände zu ergründen versucht.

Links

Keiner ist näher an den Mordopfern

Kleine, böse, schwarzhumorige, lustige Storys aus der Dresdener Pathologie: Pro fünfminütiger Folge erleben die Zuschauer den Gerichtsmediziner mit einem seiner Toten. Wer ist für ihren Tod verantwortlich und warum? Fragen, denen natürlich die Dresdner "Tatort"-Ermittlerinnen Henni Sieland und Karin Gorniak nachgehen und die auch Kommissariatsleiter Peter Michael Schnabel umtreiben. Aber Keiner ist näher an den Mordopfern als Dr. Falko Lammert, der Pathologe. Er ist der Verbindungsmann zwischen dem Dies- und dem Jenseits.

Im Gespräch mit den Toten

Ein Job, der auf Dauer natürlich nicht ohne Nebenwirkungen auf die Persönlichkeit bleibt. Auf der Flucht vor der verrohten Welt und seiner anstrengenden Familie kann Falko Lammert seinen Toten stundenlang seine Sicht auf die Dinge erklären, während er sie untersucht und über ihr Schicksal sinniert. Mit ihnen kann er über alles sprechen, was ihn bewegt: den Tod, das Leben, die Liebe, die Wissenschaft.

Lammert spricht mit den Toten, weil sie ihn in seinem Leben natürlich ein Stück weit begleiten. Die Leichen sind ja Lammerts Leben. Nicht sein Ein und Alles, aber ein großer Teil in seinem Leben.

Peter Trabner alias Dr. Lammert

Bilder zu "Lammerts Leichen"

Konzentriert blickender Mann
Gerichtsmediziner Falko Lammert kennen Sie vielleicht aus dem "Tatort" aus Dresden. Er ist ein Typ, den man freundlich mit "skurril" umschreiben würde ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Konzentriert blickender Mann
Gerichtsmediziner Falko Lammert kennen Sie vielleicht aus dem "Tatort" aus Dresden. Er ist ein Typ, den man freundlich mit "skurril" umschreiben würde ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Mann in OP-Kleidung mit Bein auf dem Tisch frühstückt entspannt
Jemand, der seinen Tagesablauf klar eingeteilt hat in „Tote“ und „Familie“, und der die Einen nutzt, um sich von den Anderen zu erholen. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
OP-Besteck
Während Laien vermuten, dass die Beschäftigung mit Leichen ein eher stiller und einsamer Job ist, ist es für Falko Lammert so, dass die Menschen, die da in seinen Kühlkammern liegen, mit ihm reden. Oder wenigstens zu ihm sprechen. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Eine Frau und ein Mann in OP-Kleidung unterhalten sich
So wie "Victoria" (gespielt von Katrin Bauerfeind): Sie kommt in Lammerts Reich, um ihren Mann zu identifizieren. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Eine Frau und ein Mann in OP-Kleidung in der Pathologie betrachten eine Leiche.
Auch für Falko Lammert ein eher ungewöhnlicher Besuch, denn Victorias Verhältnis zu ihrem Mann scheint ein ganz besonderes gewesen zu sein ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Herr Arslan, gespielt von Ercan Durmaz
Herr Arslan, gespielt von Ercan Durmaz, muss seine Tochter identifizieren. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Zwei Männer unterhalten sich
Im Gespräch mit Falko Lammert kommen jedoch beide nicht umhin, ihre Vorurteile zu überprüfen ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Skeptisch-angespannt blickender Mann
In der Episiode "Schulz" (Frank Leo Schröder) wird Lammerts Männlichkeit auf die Probe gestellt. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Ein Mann in OP-Kleidung und ein Mann in Bundeswehr-Kleidung machen Armdrücken
Eine kräftezehrende Begegnung für den Gerichtsmediziner. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Schöne blonde Frau auf OP-Liege. Sie ist tot und mit grünem Tuch bis zum Hals abgedeckt
Ach "Vanessa" (Katharina Heyer) - so jung, so schön, so tot! Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Schöne blonde Frau auf OP-Liege. Sie ist tot und mit grünem Tuch bis zum Hals abgedeckt
Als Vanessa allerdings hört, was Lammert über sie zu Protokoll gibt, reicht es ihr! Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Ein Mann presst verzweifelt die Hand vor den Mund
"Nick": Ein Polizist (Mike Hoffmann) ist verzweifelt: Hat er jemanden erschossen? Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Zwei Männer unterhalten sich, daneben eine Leiche in der Pathologie
Falko Lammert versucht zu helfen - mit einer unkonventionellen Idee ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Zwei Männer unterhalten sich, einer hat die Hände gefaltet
"Jakob": Manchmal können Tote (Holger Handtke) eine echte Plage sein. Manchmal aber auch eine große Hilfe ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Alle (14) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 06. November 2017 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. November 2017, 20:01 Uhr