Antonio Banderas auf dem roten Teppich
Bildrechte: IMAGO

Es war ein Herzinfarkt! Antonio Banderas: "Ich hatte viel Glück"

BRISANT | 28.03.2017 | 17:10 Uhr

Antonio Banderas auf dem roten Teppich
Bildrechte: IMAGO

Hollywood-Star Antonio Banderas hat für seine Arbeitswut einen hohen Preis zahlen müssen. Im Januar war er mit Brustschmerzen in eine Klinik im Süden Englands eingeliefert worden. Medien hatten über die Gründe spekuliert und unter anderem von "Verdacht auf Herzattacke" geschrieben. Jetzt bestätigt der Ex-Mann von Melanie Griffith erstmals die Gerüchte und verrät die Hintergründe.

Keine bleibenden Schäden

"Ich habe am 26. Januar einen Infarkt erlitten, hatte aber viel Glück. Es gibt keine bleibenden Schäden", sagte der 56-Jährige am Rande eines Filmfestivals in seiner Heimatstadt Málaga im Süden Spaniens. Ihm seien drei Stents eingesetzt worden. Er fühle sich gut und habe "viel Lust zu arbeiten", so der "Zorro"-Darsteller.

Die Arbeit zur Sucht geworden

Banderas verriet auch, dass er schon seit einiger Zeit an Herzrhythmusstörungen leide. Im vorigen Jahr sei die Arbeit für ihn zur Sucht geworden. "Ich konnte keine Pause machen. Deshalb habe ich vielleicht den Preis dafür bezahlt, so dass ich jetzt vieles neu bedenke."

Nicole Kempel und Antonio Banderas in Cannes auf dem roten Teppich
Sind seit mehr als zwei Jahren ein Paar: Hollywood-Star Antonio Banderas und die 37-jährige, niederländische Bankerin Nicole Kempel. Bildrechte: Getty Images

Zuletzt aktualisiert: 28. März 2017, 17:59 Uhr

Mehr Promi-Themen