Sänger Roberto Blanco mit seiner Frau Luzandra Strassburg
Bildrechte: IMAGO

Wiederaufbau statt Party zum 80. Roberto Blancos Haus in Kuba von Hurrikan verwüstet

BRISANT | 15.09.2017 | 17:15 Uhr

Roberto Blanco wollte eigentlich seinen 80. Geburtstag auf Kuba nachfeiern. Doch Hurrikan "Irma" machte dem Schlagersänger einen Strich durch die Rechnung. Sein Haus wurde nahezu komplett zerstört.

Sänger Roberto Blanco mit seiner Frau Luzandra Strassburg
Bildrechte: IMAGO

Sänger Roberto Blanco liebt seine Heimat Kuba. Doch auch ihn hat die unglaublich zerstörerische Kraft des Hurrikans "Irma" nicht verschont. Das Haus seiner Eltern wurde beschädigt. Und auch die Strandvilla des Sängers in Jaimanitas in der Nähe der Hauptstadt Havanna ist nur noch ein Trümmerhaufen.

Frau Luzandra erlebte die Naturgewalten

Seine Frau Luzandra hat den Sturm miterlebt. Sie berichtet von sechs Meter hohen Wellen. Steine vom Strand seien durch die geschlossenen Türen ins Haus geflogen. Sie habe sich in einen Schutzraum retten können. Ihr Vater dagegen wollte das Haus demnach nicht verlassen und musste später mit seinen Hunden aus dem Haus schwimmen, um nicht zu ertrinken.

Der finanzielle Schaden sei immens. Eine geplante Geburtstagsparty zum 80. sagte Blanco ab. Er müsse nun sein Geld in den Wiederaufbau stecken. Er sei aber heilfroh, das Luzandra nichts passiert ist.

Das Wichtigste ist, dass Luzandra nichts passiert ist.

Roberto Blanco

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 15. September 2017 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. September 2017, 22:31 Uhr

Mehr prominente Themen