Weitere Stars und Sternchen in Bildern

Silbermond.
Stefanie Kloß erwartet Silbermöndchen Huch, ist denn schon Nikolaus? Oder warum posiert die Gruppe Silbermond mit einem Paar Baby-Schuhe? Ganz klar: 1 + 1 = 3. Übersetzt: Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß + Silbermond-Gitarist Thomas Stolle = Steffi, Thommy, Baby. Die Freude darüber ist riesig: "Ich kann euch gar nicht sagen, wie verrückt und toll und verwirrend und abgefahren sich diese Zeit gerade anfühlt. Ich weiß nur, dass es ein Wunder ist und wir uns wahnsinnig freuen." Vorbei sind also die Zeiten mit leichtem Gepäck - wie Silbermond singen. Jetzt gibt's eine Kugel vorm Bauch. Nächstes Jahr soll das Silbermöndchen zur Welt kommen. Bildrechte: MDR/Gaby Conrad
Ed Sheeran mit Gitarre, im Hintergrund Legosteine
Ed Sheeran: Konzertabsagen nach Knochenbrüchen! Einen Arm in Gips, der andere in einer Schlinge: Musiker Ed Sheeran hatte einen Fahrradunfall! Der 26-Jährige musste deshalb mehrere Konzerte absagen. "Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken Ellenbogen bestätigt", so der Sänger auf Instagram. Geplante Konzerte in Taipei, Osaka, Seoul, Tokio und Hongkong müsse er streichen. "Ich warte mal ab, wie es mit der Heilung vorangeht, bevor wir über später geplante Auftritte entscheiden." Auf seiner Tournee sollte Sheeran demnächst unter anderem auch auf den Philippinen und in Indonesien, Singapur und Malaysia auf der Bühne stehen. Bildrechte: IMAGO
Jennifer Lopez
Jennifer Lopez: 35 Millionen US-Dollar für Hurrikan-Opfer Jennifer Lopez hat für die Hurrikan-Opfer in Puerto Rico Geld gesammelt. Dabei spannte sie auch ihren Freund Alex Rodriguez und ihren Ex-Mann Marc Anthony ein. Einer Sprecherin zufolge kamen mehr als 35 Millionen US-Dollar zusammen. Viele Amerikaner waren dem Spendenaufruf gefolgt. Die Stars gaben eigenes Geld dazu. Und sie nahmen mehrere Millionen mit einer Benefiz-Show ein. Grund für das Engagement ist die Herkunft: Jennifer Lopez‘ und Marc Anthonys Eltern stammen von Puerto Rico. Bildrechte: Universal Music
Judith Rakers und Andreas Pfaff
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers und ihr Ehemann Andreas Pfaff haben sich getrennt. "Ja, es stimmt, meine Mandantin und ihr Mann haben sich getrennt", sagte Rakers Anwalt gegenüber dem "Stern". Die Trennung sei einvernehmlich "vor einiger Zeit" erfolgt. Nähere Gründe und ein genaues Datum wollte der Anwalt nicht nennen. Die 41-jährige "Tagesschau"-Sprecherin und der 45-jährige Immobilienökonom sind seit Juni 2009 verheiratet. Bildrechte: imago/Future Image
Prinz William und seine Frau Herzogin Kate im Bahnhof Paddington
Britische Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär Die britische Herzogin hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Die schwangere Kate war mit ihrem Mann Prinz William und dessen Bruder Prinz Harry zu dem Bahnhof gekommen, um eine Gruppe von benachteiligten Kindern auf eine Fahrt mit einem historischen Zug zu verabschieden. Zu dem Tänzchen wurde sie von einem Schauspieler im Paddington-Bär-Kostüm aufgefordert. Darsteller des neuen, zweiten Teils der Verfilmung des Kinderbuchs um einen freundlichen Bären begleiteten die Kinder auf der Spazierfahrt. Bildrechte: dpa
Goetz Otto
Götz Otto wird 50 Götz Otto feiert seinen 50. Geburtstag! Berühmt wurde der Schauspieler als Gegenspieler von James Bond in dem Film "Der Morgen stirbt nie". Bis heute weiß der vierfache Vater nicht, warum gerade er das Glück hatte, in dem Agenten-Film mitspielen zu dürfen. Am Theater spielte er den stotternden König George in "Kings Speech". Mit einem Quantum Glück geht es aber sicherlich in den nächsten Jahren brisant für ihn weiter! Bildrechte: Dankwart Bette/MDR
Dakota Johnson, 2016
Hat Dakota Johnson sich Chris Martin geangelt? Chris Martin speist offenbar nicht gern allein zu Abend. Kürzlich soll er noch mit Jennifer Lawrence diniert haben, doch der Coldplay-Sänger und die Filmblondine kamen wohl nicht über das Dessert hinaus. Nun soll er mit Dakota Johnson am nächsten Tisch gesehen worden sein, schreibt zumindest das "People"-Magazin. Die Brotzeit in Los Angeles sei behaglich, mit viel Gelächter und sehr liebevoll vonstattengegangen. Wenn's denn stimmt, guten Appetit! Bildrechte: dpa
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton will Mode schöpfen Neben seiner Karriere als Formel-1-Fahrer will der 32-Jährige sich ein zweites Standbein aufbauen. Bei einem Besuch in Berlin sagte er, dass er seine eigenen Sachen entwerfen wolle. Seinen Stil hat der er schon gefunden: lässig chic. Als Fashion-Vorbild nannte der aktuelle WM-Spitzenreiter US-Sänger Pharrell Williams. "Er verschiebt Grenzen, geht seinen Weg", schwärmte Hamilton. Bildrechte: IMAGO
Robert Pattinson und FKA Twigs
Robert Pattinson wieder solo? Der Schauspieler und Frauenschwarm soll tatsächlich wieder Single sein. Er habe seiner Langzeit-Liebsten FKA Twigs nach drei Jahren Unzertrennlichkeit den Laufpass gegeben. Das will zumindest die britische Zeitung "The Sun" erfahren haben. In den vergangenen Monaten hätten die zwei immer weniger Zeit miteinander verbracht und sich schließlich auseinandergelebt. Doch keine Sorge: Beide leiden nicht unter Einsamkeit. Robert soll jüngst mit Katy Perry in einem Restaurant gesehen worden sein und Sängerin FKA Twigs soll mit einem französischen Model auf Ibiza geturtelt haben. Bildrechte: dpa
Karel Gott
Große Ehre für Karel Gott Mit "Biene Maja" und "Babicka" wurde er weltberühmt, jetzt wird der 78-Jährige für sein Lebenswerk mit der Goldenen Henne ausgezeichnet. "Karel Gott begeistert seit mehr als einem halben Jahrhundert generationenübergreifend die Menschen mit seiner Musik und seiner unverwechselbaren Stimme", sagte Stefan Kobus, Chefredakteur der Zeitschrift "Super-Illu", die zusammen mit dem MDR und dem RBB Stars aus Sport, Musik und Fernsehen sowie Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft auszeichnet. Die "goldene Stimme aus Prag" wird die Auszeichnung auf der "Goldene Henne"-Gala vor 5.000 Zuschauern in Leipzig persönlich entgegennehmen. Bildrechte: IMAGO
Ex-Tennisprofi Boris Becker
Boris Becker ins Dschungelcamp? Nach etlichen Pokalen und Auszeichnungen hat Boris Becker nun offenbar auch die Chance auf die Dschungel-Krone. Wie der frühere Tennis-Star der Bild-Zeitung bestätigte, hat er tatsächlich eine Einladung für das Dschungelcamp bekommen - allerdings nicht für die deutsche Ausgabe, sondern für den britischen Ableger. Noch ziert sich Becker offenbar, denn er habe das Angebot bislang nicht angenommen heißt es weiter. Mehr als eine halbe Million Euro würden nach Angaben der Produzenten winken. Die Summe wäre aber nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Angeblich fordern Gläubiger 61 Millionen Euro von Boris Becker, auch wenn er stets beteuert, dass seine Lage längst nicht so schlimm ist, wie sie den Medien dargestellt wird. Bildrechte: dpa
Hein Simons Heintje
50 Jahre Heintje Exakt vor 50 Jahren kam ein kleiner Junge auf die Bühne und verzauberte mit nur einem gesungenen Wort die Massen: "Mama". Heintje wurde mit diesem Hit zum Superstar und alle wollten fortan seine glockenhelle Stimme hören. Das Problem: Heintje wurde älter und seine Stimme männlicher. Trotzdem ist der einstige Kinderstar der Musik bis heute treu geblieben und veröffentlicht weiter Alben. Neben der Musik hat er sich auch ein zweites Standbein aufgebaut und zwar einen großen Pferdehof in Belgien, wo er mit seiner Familie lebt. Zum 50-jährigen Jubiläum gibt es aber wieder etwas auf die Ohren, denn Hein Simons, so wie Heintje eigentlich heißt, singt mit seinem digitalen Ich ein Generationenduett. Technik und vor allem sein Produzent Christian Geller machen das möglich. Bildrechte: MDR/ Ralf U. Heinrich
Maite Kelly
Maite Kelly wieder Single! Maite Kelly und ihr Mann Florent gehen ab jetzt getrennte Wege. So hat es die Sängerin auf ihrer Facebookseite verkündet. Nach außen hin hat das Paar den Eindruck gemacht, ein super Team zu sein. Jetzt wollen sie das zumindest als Freunde bleiben, sagt Maite Kelly in einem Interview. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Harvey Weinstein
Sex-Skandal um Hollywood-Produzenten Weinstein? Nicht zuletzt durch "Pulp Fiction" und "Django Unchained" hat Harvey Weinstein Weltruhm als Produzent erreicht. Jetzt muss der 65-Jährige allerdings von Wolke sieben runter, denn er sieht sich mit Vorwürfen sexueller Belästigung konfrontiert. Die "New York Times" beruft sich in einem Artikel zum Thema auf Schauspielerinnen und frühere Mitarbeiterinnen Weinsteins. Dieser will sich gegen den Artikel wehren, der voller falscher und verleumderischer Angaben sei. Gleichzeitig entschuldigte er sich. Sein Verhalten in der Vergangenheit habe viel Schmerz verursacht, aber das seien damals andere Zeiten gewesen. Während einer Auszeit wolle er nun seine Dämonen in den Griff bekommen. Bildrechte: IMAGO
Jared Leto
Jared Leto spielt Hugh Hefner Es sind keine zehn Tage vergangen, seit Playboy-Guru Hugh Hefner von uns gegangen ist, und schon wird fleißig an seinem filmischen Nachlass gebastelt. Ein sogenannter Biopic, ein Film über sein Leben, ist seit längerem in Arbeit und nun hat man einen verpflichtet, der den Mann im roten Seidenbademantel spielen wird: Jared Leto. Er ist selbst ein exzentrischer Geist und auch ein echter Frauenschwarm. Viel mehr Gemeinsamkeiten gibt es auf den ersten Blick nicht, aber das ist sicher kein Problem, was die Maske nicht lösen kann. Bildrechte: IMAGO
Celine Dion
Celine Dion singt in Las Vegas Nur zwei Tage nach dem Attentat in Las Vegas stand Celine Dion unweit des Tatorts wieder auf der Bühne. Die 49-Jährige singt regelmäßig im Ceasars Palace, dieses Mal jedoch nicht ohne ein paar Tränen und tröstende Worte zu verlieren. Wichtig war ihr, dabei zu erwähnen, dass die Einnahmen der Show komplett an die Angehörigen der Opfer gehen. Bildrechte: IMAGO
Kate Winslet
Kate Winslet für Avatar-Fortsetzung vor der Kamera Schauspielerin Kate Winslet und Regisseur James Cameron haben sich wiedergefunden. Vor 20 Jahren ließen sie gemeinsam die Titanic untergehen. Danach hatten sie keine gemeinsamen Projekte mehr - bis jetzt. Für mindestens einen der nächsten Teile von Avatar wird Winslet nun vor der Kamera stehen. Erfolg ist garantiert. Teil 1 setzte sich an die Spitze der erfolgreichsten Filme aller Zeiten - eben direkt vor Titanic. Fans müssen sich aber noch ordentlich gedulden. Erst 2020 kommt Avatar 2 in die Kinos. Ungewöhnlich: Gleich vier neue Folgen sind in Arbeit. Die Kosten dafür knacken wohl die Milliarden-Dollar-Grenze. Bildrechte: IMAGO
Alle (30) Bilder anzeigen