Schlagloch-Golf
Bildrechte: RBB

Ein Dorf protestiert Schlagloch-Golf in Groß-Ziethen

BRISANT | 07.11.2017 | 17:15 Uhr

Löchrige Straßen und keine Hilfe: Im brandenburgischen Groß-Ziethen machen die Bürger mobil und rücken mit einem skurrilen Golfturnier das Dilemma ins Blickfeld.

Schlagloch-Golf
Bildrechte: RBB

150 Löcher gibt es im brandenburgischen Groß-Ziethen auf einem Kilometer Straße. Doch für die Landesregierung hat die Straße keine Priorität. Und so soll sie in absehbarer Zeit auch nicht repariert werden. Seit Jahren protestieren die Bürger des Ortes nordwestlich von Berlin dagegen – ohne Erfolg. Jetzt machen sie mobil und rücken mit einem skurrilen Golfturnier das Dilemma ins Blickfeld.

Schlagloch-Golf
Bildrechte: RBB

Wir hoffen, dass die Landesregierung vielleicht ein bisschen sensibilisiert wird und auf die Bürger eingeht.

Sebastian Busse, Bürgermeister von Kremmen

Einlochen, wo eigentlich keine Löcher hingehören

Die 18 tiefsten Schlaglöcher gilt es mit möglichst wenigen Schlägen zu treffen, genau wie bei den Profis. Zugegeben, die Regelauslegung ist etwas großzügiger. "Es ist ein bisschen schwierig, weil zu viele Löcher da sind", sagt ein Teilnehmer. "Die Bälle rollen immer in die falschen Löcher." Dafür ist der Platz aber auch sehr speziell und die Bedingungen sind außergewöhnlich.

Schlagloch-Golf
150 Schlaglöcher auf 1.000 Metern Dorfstraße? Die Groß-Ziethener machen das Beste draus - und spielen Schlagloch-Golf. Bildrechte: RBB

Am Ende des Turniers bleibt die Hoffnung der Großziethener, dass aus ihrem eigenwilligen "Golfplatz" irgendwann doch wieder eine glatte, gut zu befahrende Dorfstraße wird.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 07. November 2017 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. November 2017, 21:17 Uhr