Der britische Musiker Ed Sheeran (r) erhält am 07.12.2017 in London (Großbritannien) seinen Verdienstorden des britischen Königshauses von Prinz Charles. Er wurde für sein soziales Engagement und seine Verdienste um Musik geehrt
Ed Sheeran erhält in London seinen Verdienstorden des britischen Königshauses von Prinz Charles. Bildrechte: dpa

Besondere Auszeichnung Ed Sheeran erhält Verdienstorden des britischen Köngishauses

BRISANT | 07.12.2017 | 17:15 Uhr

Im Pop-Geschäft ist er derzeit der angesagteste Künstler überhaupt: Für Ed Sheeran war 2017 richtig erfolgreich. Schon nach einer Woche hat sein aktuelles Album "Divide" Gold-Status erreicht. Jetzt gab es für ihn eine weitere Auszeichnung.

Der britische Musiker Ed Sheeran (r) erhält am 07.12.2017 in London (Großbritannien) seinen Verdienstorden des britischen Königshauses von Prinz Charles. Er wurde für sein soziales Engagement und seine Verdienste um Musik geehrt
Ed Sheeran erhält in London seinen Verdienstorden des britischen Königshauses von Prinz Charles. Bildrechte: dpa

Als "Sir" darf er sich nicht bezeichnen, aber er ist nun offiziell Mitglied des "Order of the British Empire". Ed Sheeran hat einen Orden für sein soziales Engagement und die Erfolge als Musiker erhalten. Überreicht hat ihn niemand Geringeres als Prinz Charles. Darüber hat sich Ed Sheeran sehr gefreut. Nach eigenen Angaben ist sein verstorbener Vater ein großer Anhänger des britischen Königshauses gewesen. Er kann sich auch vorstellen, im Mai bei der Hochzeit von Prinz Harry zu spielen.

Der niedrigste Rang

Vom Orden gibt es fünf verschiedene Ränge. Ed Sheeran hat den Untersten erhalten. Im höchsten kann sich der Besitzer dann auch "Dame" oder "Sir" nennen. Mitglieder des Ordens sind auch andere Stars, wie Schauspieler Benedict Cumberbatch oder Sängerin Adele.

Erfolgreiches Jahr

Für Ed Sheeran läuft dieses Jahr sehr gut. Anfang des Jahres hatte er sich nach einem Jahr Schaffenspause mit seinem dritten Album zurückgemeldet. Darauf enthalten sind zwölf Songs, die mit einer Mischung aus Songwriter-Sound und Hip Hop-Parts den Zeitgeist treffen. Das Album landete in mehr als 20 Ländern sofort auf Platz eins der Charts.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 07. Dezember 2017 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Dezember 2017, 16:27 Uhr

Mehr Promi-News