Unfall auf der Autobahn So verhalten Sie sich richtig!

Immer wieder sind Pannen auf der Autobahn Ursache für schwere Unfälle. Mit dem richtigen Verhalten lassen sich die Gefahren jedoch mindern.

Ein Mann in Warnweste hat sein Auto auf dem Stadstreifen abgestellt und telefoniert an einer Notrufsäule. im Vordergrund steht ein Warndreieck.
Bildrechte: IMAGO

Ruhe bewahren

"Wichtig ist bei einer Panne vor allem, Ruhe zu bewahren“, sagt Jan Lüders, Sprecher des ADAC Hessen-Thüringen. "Sobald das Auto anfängt zu ruckeln und zu zuckeln, sollte man die Warnblinkanlage einschalten und eine geeignete Stelle zum Anhalten ansteuern, möglichst eine Pannenbucht oder einen regulären Parkplatz." Wenn es das Auto nicht mehr bis dahin schaffe, müsse man auf dem Seitenstreifen anhalten - und zwar so weit wie möglich am rechten Straßenrand!

Auf der Beifahrerseite aussteigen

Alle Mitfahrer sollten das Fahrzeug umgehend verlassen - und zwar auf der Beifahrerseite, damit sie nicht von einem vorbeifahrenden Auto erfasst werden, wie Lüders betont. Ganz wichtig ist es dann, sich so schnell wie möglich mit einem großzügigen Sicherheitsabstand hinter die Leitplanken zu begeben und auf keinen Fall auf der Fahrbahn oder im Auto zu bleiben.

Warnweste tragen

Bei Pannen muss unbedingt eine Warnweste angelegt werden, damit man von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig erkannt wird. Das Mitführen einer solchen Weste seit 1. Juli 2014 Pflicht. Der ADAC rät, gleich mehrere Exemplare im Auto zu haben, um auch mögliche Mitfahrer damit ausstatten zu können.

Immer hinter der Leitplanke bewegen

Wenn alle das Auto verlassen haben und in Sicherheit sind, soll der Wagen mit einem Warndreieck abgesichert werden. Auf Autobahnen beträgt der Abstand dafür etwa 150 Meter. Eine Orientierungshilfe bieten dabei die Leitpfosten, die alle 50 Meter aufgestellt sind. Erst dann soll der Pannendienst benachrichtigt werden - entweder per Handy oder an einer Notrufsäule. Bei allen Wegen gilt: Immer hinter der Leitplanke bewegen!

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2017, 14:06 Uhr