Gemeinsames Musizieren der Grundschüler mit den MDR-Musikern im MDR Würfel
Bildrechte: MDR/Anja Jaskowski

Probenbesuch im MDR Würfel Streicherklasse musiziert mit den Profis

Einmal die Profis bei der Probe besuchen - das durften die Kinder der "Hasen"-Klasse aus der Clara-Schumann-Grundschule. Eine gute Gelegenheit für die jungen Musiker der Streicherklasse, sich vom Sextett der MDR-Musiker etwas vorspielen zu lassen und jede Menge Fragen loszuwerden. Im Rahmen von CLARA, dem Jugend-Musik-Netzwerk des MDR, konnten die Zweitklässler sogar bei einem Satz aus dem Sextett des dänischen Komponisten Niels W. Gade mitspielen.

Gemeinsames Musizieren der Grundschüler mit den MDR-Musikern im MDR Würfel
Bildrechte: MDR/Anja Jaskowski
Drei Mädchen albern mit ihren Streichinstrumenten.
Viel Spaß beim Einspielen haben diese drei jungen Damen aus der "Hasen"-Klasse. Bildrechte: MDR/Anja Jaskowski

Im Foyer zum großen MDR-Probensaal, genannt "Würfel", klärt CLARA-Mitarbeiterin Maria Reinartz erst einmal alle wichtige Fakten mit den jungen Besuchern. Wofür steht eigentlich die Abkürzung MDR, welche Instrumente sind im Streichsextett vertreten und wie heißt noch mal der Komponist, dessen Sextett man gleich hören wird? Aber auch die Grundschüler haben Fragen: "Wie viel kosten Uni-Riese und Gewandhaus zusammen"? Rechenspiele sind allerdings an diesem Vormittag kein Thema, denn gleich soll es zu einem Kammermusikensemble gehen, dessen Mitglieder gerade im Würfel für das nächste Konzert proben. Vorher machen sich die Kinder schon mal warm und singen das Stück an, das sie den Musikern des MDR SINFONIEORCHESTERS nachher auf ihren Streichinstrumenten vorspielen werden. Denn Violine, Bratsche, Cello und Kontrabass in den entsprechenden Kindergrößen haben die Schüler der Streicherklasse extra mit zum MDR genommen, um später gemeinsam mit den Profis zu musizieren.

Viele Fragen an die Musiker

Musiker des MDR Sinfonieorchesters stellen sich den Fragen der Grundschüler
Die Musiker des MDR SINFONIEORCHESTERS beantworten alle Fragen der wissbegierigen Besucher. Bildrechte: MDR/Anja Jaskowski

Im Probensaal werden die "Hasen" aus der Clara-Schumann-Grundschule erst einmal zum Publikum, denn die sechs MDR-Musiker spielen ihnen die soeben geprobten Sätze aus Niels W. Gades Sextett vor. Dabei entgeht den Nachwuchsstreichern kein Detail, sie hören und schauen ganz genau hin. "Warum wackelt ihr mit der Hand?" ist eine der ersten Fragen. Yuka Tanabe, Konzertmeisterin der zweiten Geigen im MDR SINFONIEORCHESTER, erklärt das Vibrato sofort praktisch, indem sie den aufmerksamen Zuhörern Töne mit und ohne "wackelnde Hand" vorspielt. Auch zu Lagenwechseln, Geigerflecken und der nötigen Körpersprache beim Ensemblespiel stehen die Musiker Rede und Antwort.

Ein Ständchen für die MDR-Musiker

Zwei Jungen am Cello.
Zwei Grundschüler aus der Streicherklasse am Cello Bildrechte: MDR/Anja Jaskowski

Für das Treffen mit den Profis vom Augustusplatz haben die Grundschüler ein eigenes Stück vorbereitet, in dem es um die einzelnen Streichinstrumente des Orchesters geht. Sie zeigen den Musikern, das sie es nicht nur singen, sondern auch auf ihren Instrumenten spielen können. Aber wie klingt dasselbe Stück gespielt von Leuten, die schon viele Jahre auf ihrem Instrument geübt haben? Die MDR-Musiker machen es vor und schließlich bilden alle einen großen Kreis und musizieren gemeinsam. Auch beim Sextett von Gade gibt es im langsamen Satz die Möglichkeit, den Beginn zusammen zu spielen, und nach kurzer Absprache klappt es schon ganz gut. Die Experten zaubern wunderschöne Melodien und die Nachwuchsstreicher unterstützten tatkräftig.

Zuletzt aktualisiert: 23. März 2017, 10:20 Uhr