Archiv

Bahr, Egon

Egon Bahr: Journalist, Diplomat und Politiker

"Wandel durch Annäherung" oder "Aggression auf Filzlatschen"

Egon Bahr erzählt, wie es der berühmten Formel "Wandel durch Annäherung" kam. Der Osten deutete sie empört als "Aggression auf Filzlatschen". [Audio]


Stationen seines Lebens

Von "Tricky Egon" und der "Aggression auf Filzlatschen"

Wer ist Egon Bahr? Welche Rolle spielte der Weggefährte Willy Brandts in der Zeit des Kalten Krieges? Ausschnitte aus dem Feature "Wandel durch Annäherung - der Diplomat Egon Bahr". [mehr]


Zum Durchklicken

Bilder zu Egon Bahr

Dicht an dicht schmiegen sich die Dächer in der Hauptstraße von Treffurt.  "RIAS Berlin auf Draht fuer Westsektoren". - Plakat, 1949. Senat der Stadt Berlin 1963

Mit der Formel "Wandel durch Annäherung" leitete Egon Bahr 1963 die Ostpolitik ein. Der Diplomat, der leidenschaftlich gern verhandelte, war einer der wichtigsten Mitstreiter Willy Brandts. [Bilder]


Artikel

Die "Ständigen Vertretungen": "... im Grunde waren es natürlich Botschaften"

Am 21.12.1972 wurde der "Grundlagenvertrag" zwischen der Bundesrepublik und der DDR unterzeichnet. In ihm war auch die Einrichtung von "Ständigen Vertretungen" vereinbart worden. 1974 nahmen sie ihren Betrieb auf. [mehr]


Ein Vertrag des Übergangs: Transit durch die DDR

Es war der erste Vertrag zwischen der Bundesrepublik und der DDR. Das Transitabkommen erleichterte Bundesbürgern die Reise nach Westberlin und den Westberlinern einen Besuch in Ostberlin. [mehr]


"Verschrottet, eingeschmolzen, abgewickelt": Egon Bahr und die Auflösung der NVA

1990 beschäftigte das DDR-Verteidigungsministerium einen namhaften Mitarbeiter aus der Bundesrepublik: den SPD-Politiker Egon Bahr. In seinen Memoiren erzählt er von seiner Zeit bei der NVA. Hier erfahren Sie mehr. [mehr]


Der MDR ist nicht für den Inhalt externer Internetseiten verantwortlich!


Audios und Videos

Bahr, Egon - Audios und Videos

Vor 50 Jahren


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK