Archiv

Bildergalerie : Die erfolgreichsten Wintersportler der DDR, 60er/70er-Jahre

Helga Haase Rechte: dpa

Helga Haase war 1960 die erste Olympiasiegerin der DDR und die erste Deutsche, die im Eisschnelllauf eine Goldmedaille gewinnen konnte. Nach ihrer Heimkehr wurde die als Sekretärin bei der Volkspolizei beschäftigte Olympiasiegerin zum Unterleutnant der Volkspolizei befördert und mit dem "Vaterländischen Verdienstorden" ausgezeichnet. 1967 beendete die 21-fache DDR-Meisterin ihre sportliche Laufbahn und war bis zu ihrer Invalidisierung 1984 Nachwuchstrainerin beim SC Dynamo Berlin. Helga Haase verstarb 1989 im Alter von nur 55 Jahren. Sie war eine "geachtete und bewährte Genossin, die ihre ganze Kraft für die Entwicklung unserer sozialistischen Sportorganisation einsetzte", schrieb das "Sportecho" in einem Nachruf.

Diashow starten
© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK