Archiv

Bildergalerie : Berühmte Spieler der BSG Wismut Aue

Konrad Schaller, Fußballer bei Wismut Aue Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Weil er bei Lok Leipzig nur selten zum Einsatz kam, wechselte der Mittelfeldspieler Konrad Schaller 1965 nach Aue. Gleich bei seinem ersten Einsatz spielte er sich in die Herzen der Wismut-Fans. Er schoss das Siegtor und hielt trotz einer heftigen Verletzung tapfer bis zum Spielende durch. "Was für Deutschland Helmut Haller, ist für Wismut Konrad Schaller", skandierte man in Aue daraufhin. Obwohl Schaller zu den besten Spielern der DDR gehörte, wurde er nie in die Nationalmannschaft berufen. 1978 beendete Konrad Schaller seine Karriere und war fortan als Trainer tätig.

Diashow starten
© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK