Archiv

Bildergalerie : Private Eindrücke von Angola in den 1970er-Jahren

DDR in Afrika Rechte: Karsten Heinze

Karsten Heinze arbeitete von November 1979 bis August 1980 als jüngstes Mitglied einer FDJ-Freundschaftsbrigade in Angola. Die Helfer aus der DDR waren in Gabela südlich der Hauptstadt Luanda stationiert. Im Bild: Karsten Heinze beim Besuch eines Tagebaus, in dem mühsam in Handarbeit Quarz von besonderer Reinheit abgebaut wurde, den man für die Glasherstellung in Angola verwendete.

Diashow starten
© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK