Archiv

Essen und Trinken

Essen und Trinken in der DDR

"Ein furchtbares Gesöff"

Kaffeemix - "das war zuviel des Guten", da waren sich nicht nur die Kaffee-Sachsen einig: Landesweit verzogen Kaffeeliebhaber beim Genuss von "Erichs Krönung" das Gesicht ...

16.09.2003, 22:00 Uhr | 01:04 min

Essen und Trinken in der DDR: Die DDR - kulinarisch

Essen und Trinken in der DDR - das ließ sich reduzieren auf: "Bückware", Selbstversorgung, Schlangestehen, "Ham' wa nich'". Doch hinter 40 Jahren DDR stand weit mehr als das Arrangement mit der Mangelwirtschaft. [mehr]


Schlange stehen statt Essen gehen

Speisegaststätten in der DDR: "Sie werden platziert!"

In den 25.700 Speisegaststätten der DDR musste man geduldig sein und ein Freund der herzhaften deutschen Küche. Doch vor dem Schmaus stellte man sich erst einmal in eine Warteschlange. [mehr]


Mahlzeit DDR: Bauernfrühstück a la Mitropa

Was die Mitropa-Küche zu bieten hatte, weiß keiner so gut wie Siegfried Schenkel. Mit Sternekoch René Bobzin kocht der frühere Lokführer eines der Standardgerichte. [Video]


Sushi in Suhl und Gurke im Fernsehen

Die Geschichte von Rolf Anschütz: Sushi statt Thüringer Klöße

1966 eröffnet der Thüringer Koch Rolf Anschütz in Suhl das erste und einzige japanische Restaurant der DDR. Und ist damit seiner Zeit weit voraus: Japanische Restaurants gibt es damals nur in Paris und Brüssel. [mehr]


Kurt Drummer und Rainer Kroboth : Die Fernsehköche der DDR

Kochen gehörte auch im DDR-Fernsehen zum Standardprogramm. Allerdings ging es nicht um die Präsentation möglichst exotischer Rezepte. Die Devise lautete: Schmackhaft kochen, was es in HO und Konsum zu kaufen gab. [mehr]


Rezepte des Ostens

Ostrezepte zum Nachkochen: Die Koch-Bibel der DDR

"Wir kochen gut" war das erfolgreichste Kochbuch der DDR. Mit mehr als 1.000 Rezepten brachte es regionale Küche und solide Hausmannskost in die ostdeutschen Wohnungen. Und das schon seit 1962. [mehr]


Journalistin Jutta Voigt im Interview: Wichtigste Zutat: Erinnerung

Wie schmeckte der Osten? Dieser Frage ist die Journalistin Jutta Voigt in ihrem Buch "Der Geschmack des Ostens" auf den Grund gegangen. Ihr Fazit lautet: "Die wichtigste Zutat des Geschmacks ist die Erinnerung." [mehr]


Kaffee damals, Setzei heute

Alle Videos zum Thema Essen und Trinken in der DDR

Apfelsinen aus Kuba

"Fidels Rache" - die Kuba-Orange

Außen grün und innen strohig. Die Kuba-Orange stellte die Freundschaft zwischen der DDR und dem karibischen sozialistischen Staat auf eine harte Bewährungsprobe. [mehr]


Quiz


Zum Nachlesen

Lexikon der (K)Östlichkeiten

Broiler, Cama, Filinchen - viele Leckereien aus dem Osten gibt es auch heute noch. Hier erfahren Sie, was sich hinter manch kurios klingendem Begriff verbirgt. [mehr]


Das könnte Sie auch interessieren


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK