Archiv

Gysi geht

Gregor Gysi

Gysis Abschied von der DDR

"Die DDR war für jeden von uns das bisherige Leben. Ich bedaure, dass der Einigungsprozess zum Anschluss degradiert ist", sagt Gregor Gysi am Ende der 30. Volkskammertagung.

23.08.1990, 02:50 Uhr | 01:44 min

Gysi und die Beitrittsdebatte

Chronologie der 30. Volkskammertagung

Bis man sich auf einen Termin für den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland geeinigt hatte, war es ein langer Weg. Die Debatte dauerte sechs Stunden. [mehr]


"Dann nehmen wir den 3. Oktober"

Es war das Ende eines quälend langen Ringens: Am 23. August 1990, um 2:47 Uhr, beschloss die Volkskammer in einer turbulenten Sitzung den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik am 3. Oktober 1990. [mehr]


Deutschlands größte Demonstration

Berlin Alexanderplatz

Am 4.11.89 organisierten Theatermacher eine Kundgebung auf dem Berliner Alexanderplatz. Es war die erste genehmigte nichtstaatliche Demo der DDR und mit rund einer Million Teilnehmern die größte der deutschen Geschichte. [mehr]


"Die beste Staatssicherheit ist immer noch die Rechtssicherheit"

Der Berliner Rechtsanwalt Gregor Gysi beschrieb die Demonstration so: "Die erste von unten organisierte, aber auf dem Rechtsweg beantragte und genehmigte Demonstration".

04.11.1999, 10:00 Uhr | 01:32 min

Gysi und die PDS

Ein Politiker fällt aus allen Wolken

Der PDS-Vorsitzende Gregor Gysi entschied sich 1990 für eine besondere Art des Wahlkampfes: Mit einem Fallschirmsprung lockte er zahlreiche Wähler und Journalisten an. [Video]


"Du musst von Gysi acht Millionen verlangen …"

Voller Hoffnung auf eine "linke Alternative" war Rio Reiser 1990 in die PDS eingetreten. Aber die Genossen benutzten den populären Sänger nur als Zugpferd im Wahlkampf. [mehr]


© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK