Archiv

Honecker, Erich

Erich Honecker - Aufstieg und Fall eines Kommunisten

Erich Honecker – der Generalsekretär

Der SED-Chef in der Phase der "entwickelten sozialistischen Gesellschaft": Legendenumwoben sein Machtantritt, hoffnungsvoll die ersten Jahre im Amt – am Schluss die Personalisierung eines verkrusteten Systems. [mehr]


Honecker auf Westbesuch

Honeckers Traum: Westbesuch gegen den Willen Moskaus

Ein langersehnter Traum ging 1987 für Erich Honecker in Erfüllung: Er reiste zum Staatsbesuch in die Bundesrepublik - und das gegen den Willen Moskaus.
[Video]


Staatsbesuch in der BRD: Honecker bei Kohl

Am 7. September 1987 reist Erich Honecker zum Staatsbesuch in die Bundesrepublik. Es ist der erste Besuch eines DDR-Staatsoberhauptes im Westen. [Video]


Der Privatmann

Honeckers Sommerurlaub auf der Insel Villm

Eine der exklusiven Urlaubsresidenzen des Politbüros war die Insel Villm bei Rügen, die eigentlich Naturschutzgebiet ist. Die Honeckers haben die Insel meist für sich allein.

17.12.2005, 02:26 Uhr | 02:39 min

Margot und Erich Honecker

Erich Honeckers Privatleben war in der DDR stets ein Tabu. Im Blickpunkt der Öffentlichkeit stand lediglich seine Ehe mit der Volksbildungsministerin Margot Honecker. [mehr]


Der Jäger

Die größte Leidenschaft Erich Honeckers war die Jagd. Hunderte Tiere erlegte er jedes Jahr im "Staatsjagdgebiet" in der Schorfheide. Und selbst als es mit der DDR zu Ende ging, zog er sich auf seinen Hochstand zurück. [mehr]


Eine Männerfreundschaft in Kuba

Karibische Gastfreundschaft und revolutionäre Lässigkeit 1980 in Kuba - Erich Honecker und Fidel Castro frönten einer gemeinsamen Leidenschaft ...

[Video]


Der beschwipste Honecker auf der Leipziger Messe

Beim traditionellen Rundgang der Partei- und Staatsführung zur Eröffnung der Leipziger Messe 1979 hatte Erich Honecker offensichtlich ein paar Gläschen zuviel getrunken. [Video]


Erich Honecker und Udo Lindenberg

Schalmei, Lederjacke und ein Sonderzug nach Pankow

Rockstar Udo Lindenberg fuchste es, dass er nicht vor seinen Fans in der DDR auftreten durfte. Also machte der "kleine Udo" Politik mit unkonventionellen Geschenken und Songtexten. Lesen Sie hier mehr dazu. [mehr]


Das Ende eines Kommunisten

Erich Honeckers Sturz

Im Sommer 1989, in einer der kompliziertesten Situationen in der Geschichte der DDR, war der mächtigste Mann des Landes abwesend. Doch auch die anderen Politbüromitglieder schwiegen, planten aber die Absetzung Honeckers. [mehr]


Erich Honecker kommt ins Gefängnis Moabit

Nach seiner Entmachtung flieht Staats-Chef Erich Honecker in die chilenische Botschaft nach Moskau. Als er 1992 zurückkehrt, wird er sofort in das Gefängnis Moabit gebracht. [Video]


Das Ende der Honecker-Ära

Margot und Erich Honecker wurden im Herbst 1989 entmachtet und verloren alle politischen Ämter. Nach einer langen Odyssee fanden beide 1993 Asyl in Chile. [mehr]


Das könnte Sie auch interessieren:

Erich Honeckers Frauen: Margot Honecker

Die "wilde Ehe" des Genossen Erich Honecker und der Genossin Margot Feist beschäftigte sogar das Politbüro. Als Margot Feist schon hochschwanger war, wohnte Erich Honecker damals noch bei Frau und Kind. [mehr]


Honeckers Enkel Roberto: Das "schwarze Schaf" der Familie

Er ist kein Kommunist, sondern Künstler. Er hat keinen Studienabschluss und nahm Drogen: Roberto Yáñez, der seit 1990 in Chile lebt. Im Herbst 2013 reiste er erstmals wieder in seine alte Heimatstadt Berlin. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK