Archiv

KGB

KGB

Lothar Rühl
MDR FERNSEHEN

"Es war ein Rücktritt gegenüber der DDR"

Der Journalist Lothar Rühl, Egon Bahr und KGB-Agent Wjatscheslaw Keworkow sprechen über Willy Brandts Reaktion auf den Fall Guillaume. (Aus: Der Kniefall des Kanzlers, 2010)

08.12.2010, 23:30 Uhr | 03:12 min

Audios und Videos

Michail Gorbatschow
MDR FERNSEHEN

Moskau hält große Stücke auf Brandt

In der Sowjetunion genoss Brandt große Sympathien, weil er am antifaschistischen Widerstand beteiligt war, erzählt Michail Gorbatschow. Aus: Der Kniefalls des Kanzlers, 2010.

08.12.2010, 23:30 Uhr | 02:50 min

Wjatscheslaw Keworkow
MDR FERNSEHEN

"Hier hast Du eine Million, damit hilfst Du Brandt!"

Um Willy Brandt zu helfen, schickt Breschnew 1972 den KGB-Agent Keworkow mit einem Koffer voll Geld nach Westdeutschland.

08.12.2010, 23:30 Uhr | 02:18 min

Artikel

Historische Geste: Der Kniefall von Warschau

Eine Geste war es, nicht mehr. Aber mit großer Wirkung. Aus dem Moment heraus, ungeplant. Eine halbe Minute, die weltweit beachtet wurde. Und in der Bundesrepublik zu heftigen Reaktionen führte. [mehr]


Willy Brandt und Leonid Breschnew: Der "Bund mit dem Teufel"

Dass Willy Brandt sich bei seiner neuen Ostpolitik nicht nur auf die klassischen Wege der Diplomatie verließ, wurde oft vermutet. Aber erst jetzt wurde bekannt, welches sein vielleicht wichtigster Draht nach Moskau war. [mehr]


Das könnte Sie auch interessieren

Gegenseitige Bespitzelung: Geheimdienste zur Zeit der DDR

Weltpolitik wurde und wird immer auch von, über und mit den großen Geheimdiensten gestaltet. Beispiele sind Willy Brandts Kontakte zum KGB, um die neue Ostpolitik umzusetzen. [mehr]


Die Staatssicherheit: Überwachungsstaat DDR

Mit großem Personalaufgebot überwachte das Ministerium für Staatssicherheit (kurz: Stasi) die Menschen aus dem eigenen Land. Nahezu alle Lebensbereiche der DDR-Bürger hatte die Stasi unter Kontrolle. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK