Archiv

Maetzig, Kurt

Der Regisseur Kurt Maetzig

Der DEFA-Regisseur Kurt Maetzig: Kommunist, Revolutionär, "Bambi"-Preisträger

Er war Leiter der Nachkriegs-Wochenschau, entschied sich dann aber fürs fiktionale Fach. Für Kurt Maetzig war die unmittelbare Nachkriegszeit eine produktive Phase. Lesen Sie hier einen Abriss seiner Erfolgsgeschichte. [mehr]


Der Regisseur

"Der schweigende Stern": Der erste Science-Fiction-Film der DDR

Kurt Maetzig drehte den ersten Science-Fiction-Film der DDR und landete einen internationalen Erfolg: Der Utopie-Streifen nach einer Vorlage von Stanislaw Lem lief auch in der Bundesrepublik und in den USA. [mehr]


Politische Kehrtwenden: Vom Propagandisten zum Provokateur

Kurt Maetzigs Filme sind wie ein Spiegel der politischen Kehrtwenden in der DEFA und der DDR. Das Spektrum reicht vom Auftragsfilm über "Ernst Thälmann" bis zum verbotenen Spielfilm "Das Kaninchen bin ich". [mehr]


Der Privatmann

"Wo der Spaß aufhört, hört auch die Kunst auf"

Mit 65 Jahren hatte sich Kurt Maetzig 1976 vom Berufsleben verabschiedet und sich nach Malchow in Mecklenburg zurückgezogen. 1979 besuchten ihn dort zwei Filmemacher des DDR-Fernsehens. [mehr]


Audios und Videos

Maetzig, Kurt - Audios und Videos

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK