Alltag und Nischenkultur

Themenkomplex : Alltag und Nischenkultur

Hintergrund zum Themenkomplex

Alltag und Nischenkultur

Eine Auszeit von Staat und Bevormundung suchten viele DDR-Bürger im privaten Bereich. Doch selbst im Kleingartenverein versuchte der Staat Einfluss zu nehmen, dass über den Eigenbedarf hinaus Erträge erzielte. [mehr]


Die Einzelthemen

Zum Schülerangebot: Leben in der Platte

Wohnungen in der "Platte" - einst heiß begehrt, weil mit Heizung und fließend Warmwasser ausgestattet - stehen heute meist leer und werden abgerissen. Was sagt die Wohnungsbaupolitik über die DDR aus? [mehr]


Schülerangebot: Wo der Osten Urlaub machte

Der DDR-Bürger verreiste im Schnitt ein bis zwei Mal im Jahr – meistens im eigenen Land oder ins sozialistische Ausland. Preiswerte Ferienplätze standen in FDGB- oder Betriebsferienheimen zur Verfügung. [mehr]


Schülerangebot: Kleingärten in der DDR – Parzellen des Glücks

Der Kleingarten in der DDR wurde zur willkommenen Versorgungsquelle. Die
Laube diente als Zufluchtsort und Miniatureigenheim im Grünen. [mehr]


Schülerangebot: Einkaufen, tauschen, besorgen, erfinden

Es gab alles - nur nicht immer, nicht überall und schon gar nicht, wenn man es brauchte. Mit Selbstversorgung, Schlangestehen und "Bückware" mussten sich die Menschen in der DDR mit der Mangelwirtschaft arrangieren. [mehr]


Schülerangebot: Frauen in der DDR

Die DDR lag mit der Zahl der berufstätigen Frauen zwar an der Weltspitze, der Maßstab ihrer Gleichberechtigung wurde jedoch von Männern bestimmt. In diesem Baustein erfahren Sie mehr über die Rolle der Frauen in der DDR. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK