Damals im Osten

Gesundheitswesen

Das Regierungskrankenhaus - Die Luxusklinik

Regierungskrankenhaus der DDR: Luxusklinik für die Nomenklatur

Im "Regierungskrankenhaus der DDR" in Berlin-Buch war alles vom Feinsten: medizinische Betreuung, Unterbringung und Verpflegung. Nur: Ohne Sonderausweis kam niemand rein. [mehr]


Klinik mit Hotel-Niveau: Fernsehteam des DDR-Fernsehens im DDR-Regierungskrankenhaus

Das Regierungskrankenhaus Berlin-Buch war für Kranke eine vornehme Adresse: Werfen Sie hier in mehreren Filmauszügen Blicke in die Einrichtung, die erst spät ihre Tore für den gewöhnlichen Bürger öffnete. [Videos]


Notfallmedizin

Das Rettungswesen in der DDR: Die "Schnelle Medizinische Hilfe" (SMH)

Ab Mitte der 1970er-Jahre wurde in der DDR ein zentraler Rettungsdienst aufgebaut, die "Schnelle Medizinische Hilfe". Ihr Ziel: Jeder Bürger müsse zu jeder Zeit und an jedem Ort notfallmedizinisch betreut werden können. [mehr]


Schnelle Medizinische Hilfe : Notfallmedizin in Senftenberg

Mitte der 1970er-Jahre wurde in der DDR der Rettungsdienst "Schnelle Medizinische Hilfe" entwickelt. Wie funktioniert die Rettungskette? Ist sie auf dem Land lückenlos? Ist sie immer erreichbar und wenn ja, für wen? [Videos]


Die Poliklinik

Ärzte unter einem Dach: Mangelmedizin und endlose Wartezeiten

Die Poliklinik ist das Symbol für die Gesundheitspolitik der DDR schlechthin. Für die einen eine seelenlose Einrichtung, für die anderen eine patientenfreundliche Großpraxis. Die Meinungen gehen bis heute auseinander. [mehr]


Hinter den Kulissen : Poliklinik in der DDR

Die Polikliniken der DDR waren ambulante Behandlungszentren mit verschiedenen Fachärzten. Wie der Alltag dort aussah, verraten einige Mediziner vor der Kamera. [Videos]


Landarzt und Gemeindeschwester

Landarzt und Gmeindeschwester: Medizinische Versorgung auf dem Land

Die medizinische Betreuung der Dorfbevölkerung sollten ab 1950 Landambulatorien gewährleisten. In ihnen wirkten die Landärzte sowie die legendäre "Schwester Agnes". [mehr]


Einblicke in den Land-Alltag: Landarzt Dr. Krüger

In ländlichen Regionen der DDR sorgten Landärzte und Gemeindeschwestern für die medizinische Versorgung. Unter welchen Bedingungen sie arbeiteten, zeigen unsere Videos. [Videos]


Kreis- und Bezirkskrankenhäuser

Kreis- und Bezirkskrankenhäuser der DDR: Vom Elend der Krankenhäuser

Abgesehen von einigen Vorzeigekliniken waren die Kreis- und Bezirkskrankenhäuser der DDR in einem erbärmlichen Zustand, denn Investitionen waren weitgehend ausgeblieben. [mehr]


Klinik-Einblicke: Krankenhäuser der DDR

Der OP-Saal wird mit einem Eisblock gekühlt, Skalpelle schärft der Messerschleifer und Hustensaft wird selbst zusammengerührt. Auch das Klinikpersonal kämpft mit der Mangelwirtschaft. Und wehe, einer beschwert sich. [Videos]


Quiz!


Damals-Lexikon

Stichwort: Gesundheitswesen

Lesen Sie hier einen historischen Abriss über das Gesundheitswesen der DDR und dessen Entwicklung. [mehr]


Spezial:

Hepatitis-Skandal 1978 : Es war nur eine Spritze

Im Winter 1978 klagen Mütter kurz nach der Entbindung über Schwächeanfälle, Übelkeit, Glieder- und Bauchschmerzen. Die Ursache: Sie wurden bei einer Vorsorgeimpfung unwissentlich mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK