Damals im Osten

Hepatitis-Skandal 1978

Es war nur eine Spritze: Hepatitis-Skandal 1978

Dame mit Brille und gelbem Jackett, video82628
MDR FERNSEHEN

Isoliert im Krankenhaus, Besucherkontakt durchs offene Fenster

Iris Heinrich erzählt, wie sie mit verunreinigtem Serum

08:34 min

Was damals geschah

Der Hepatitis-Skandal 1978/79: Nur eine Spritze

Im Winter 1978 klagen Mütter kurz nach der Entbindung über Schwächeanfälle, Übelkeit, Glieder- und Bauchschmerzen. Die Ursache: Sie wurden bei einer Vorsorgeimpfung unwissentlich mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert. [mehr]


Betroffene erzählen

"Geheilt" im Sinne von "gesund"

Brigitte Zimmermann wurde im Winter 1978/79 mit Hepatitis-C-Viren verunreinigtes Anti-D-Globulin gespritzt. Sie leidet bis heute unter den Folgen - sorgt aber mit ihrem Mann für Aufklärung. [mehr]


Sabine Schley: "Die Krankheit zermürbt mich"

Nach zwei Fehlgeburten bekommt die damals 21 Jahre alte Sabine Schley eine Anti-D-Prophylaxe-Impfung. Im Interview erzählt sie, wie sich danach ihr Leben grundlegend verändert hat. [mehr]


Birgit Ebert: "Gesundheit nicht mit Geld wieder gutzumachen"

Birgit Ebert lebt seit 1978 mit dem Hepatitis-C-Virus, auch ihre Tochter ist mit dem Erreger infiziert.

08:34 min

Die Folgen der Impfung

Infektion mit dem Virus wurde nicht überall entdeckt

Prof. Dr. Renate von Strahlendorff, von 1974 bis 2001 Chefärztin der Infektionsklinik des Krankenhauses Prenzlauer Berg, erinnert sich an den Dezember 1978. [Video]


Infiziert und unverstanden

Bis heute kämpft Marina Schneider täglich mit Übelkeit und Gelenkschmerzen. Doch ihr geht es wie vielen Betroffenen: Sie stößt auf Unverständnis. [Video]


Sabine Schley
MDR FERNSEHEN

Krankheitssymptome wurden bagatellisiert

Auch Sabine Schley wurde mit verunreinigtem Serum infiziert. Ihr wurde eingeredet, ihre Gesundheitsschäden seien "psychischer Natur".

08.10.2012, 15:32 Uhr | 00:44 min

Das könnte Sie auch interessieren

Notfall, Ärzte, Kliniken: Das Gesundheitswesen in der DDR

Schnelle Medizinische Hilfe, Polikliniken, Gemeindeschwestern - Institutionen des Gesundheitswesens der DDR. Wer erfüllte welche Aufgaben, wie funktionierte und wo hakte es im Gesundheitssystem? [mehr]


Service



© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK