Einfach genial | 25.04.2017 | 19:50 Uhr Anti-Graffiti-Tuch

eine Reinigungsmittelverpackung
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Graffitis zu entfernen, ist oft nur mit Chemie-Reinigern möglich. Die aber können schädlich für die Atemwege sein und hinterlassen oft einen starken Geruch.

Ein Mann hält ein weißes Reinigungstuch in der Hand.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Chemiker Mathias Gressenbuch aus Leipzig hat Einwegtücher entwickelt, die zuverlässig Schmierereien entfernen, aber umwelt- und hautschonender sind als herkömmliche Reiniger. Die Tücher sind getränkt in einer Lotion aus biologisch abbaubaren Stoffen, die in die Farbe eindringt. Mit etwas Reiben lassen sich dann kleine Farbsplitter ablösen. Auf diese Weise sollen Farben verschiedener Wachs- oder Filzstifte, Permanentmarker, aber auch Lacke und Graffitispray auf schonende Weise schnell und effektiv entfernt werden.

Ansprechpartner Dr. Mathias Gressenbuch
Tel.: 0341 4937053
E-Mail: Gressenbuch@DMG-Chemie.de

Nahaufnahme eines Reinigungstuchs, das abgelöste Farbsplitter aufnimmt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zuletzt aktualisiert: 26. April 2017, 09:35 Uhr