Einfach genial | 31.01.2017 | 19:50 Uhr Schnell geladen: Neue Technik für Elektroautos

Ladestation
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Auto schnell zum Laden fahren? Das klingt zur Zeit noch paradox, denn das Laden von Elektroautos ist derzeit alles andere als kurz und dauert normalerweise mehrere Stunden.

Das wollen die Forscher der Technischen Hochschule Deggendorf mit einer neuen Technik ändern. Das Auto soll innerhalb kurzer Zeit mit Hilfe von Induktion völlig berührungslos geladen werden. Durch ein Magnetfeld zwischen einer Bodenplatte und dem Auto wird die Spannung übertragen. Innerhalb von 30 Minuten können so 80 Prozent des Akkus aufgeladen werden. Die Umbauten für die induktive Schnelllade-Technik sind bereits für den Straßenverkehr zugelassen. Außerdem forschen die Wissenschaftler an einem optimierten Reichweitenmodell, mit dem E-Autofahren noch attraktiver werden soll.

Ansprechpartner Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba
Tel.: 0991 3615512
E-Mail: andreas.grzemba@th-deg.de

Einfach genial
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2017, 23:33 Uhr