Einfach genial | 03.10.2017 | 19:50 Uhr History: Karl Drais

Zeitgenössische Darstellung der Laufmaschine von Karl Dreis mit einer Person.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Vor 200 Jahren wurde der Grundstein für eine der bedeutsamsten Erfindungen des 19. Jahrhunderts gelegt.

nachgestellte Szene: Zwei Männer begutachten den Prototyp eines Laufrads.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Karl Freiherr von Drais wurde wegen seiner verrückten Ideen von vielen als Spinner angesehen. Niemand in seiner Heimat Karlsruhe glaubt daran, dass ausgerechnet ihm eine bahnbrechende Entwicklung gelingen könnte.  Die Urform des heutigen Fahrrads war das Laufrad. Das hatte 1817 noch keine Pedale, sodass sich der Fahrer mit den Beinen abstoßen musste. Die Laufmaschine erlebte zunächst eine Hochsaison, ehe sie wieder verboten wurde. Erst nach Karl Drais' Tod kam es zu der entscheidenden Weiterentwicklung des Zweirades. Heute, 200 Jahre später, ehren zahlreiche Ausstellungen den Erfinder. Auch im Verkehrsmuseum Dresden feiert man dieses Jubiläum.

Ansprechpartner Benjamin Otto
Tel.: 0351 8644173
E-Mail: Benjamin.otto@verkehrsmuseum-dresden.de

Historische Fahrräder im Verkehrsmuseum Dresden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 03. Oktober 2017 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. Oktober 2017, 21:15 Uhr