Einfach genial | 26.09.2017 | 19:50 Uhr Klangvoller Kulturpalast

Im Frühjahr wurde der Konzertsaal des Dresdner Kulturpalasts nach mehrjährigem Umbau wiedereröffnet.

Janett Eger steht mit dem Orgelbauer Dirk Eule neben Orgelpfeifen. Eule zeigt ihr, wie sich mit dem Smartphone die Pfeifen stimmen lassen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Jetzt erklingt hier auch eine Orgel. Sie stammt aus dem Hause der Bautzner Traditionsfirma Eule. Knapp neun Monate dauerten der Einbau und das Stimmen der Orgel. Aus der einzigartigen Mischung von Materialien und Bauformen ergibt sich ihr unverwechselbarer Klang.

Janett Eger unterhält sich mit Harald Nietschmann, dem Leiter Ton- und Medientechnik am Kulturpalast Dresden.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Neben der Möglichkeit, die Pfeifen zum Stimmen über das Handy ansteuern zu können, ist auch die Mobilität des Spieltisches außergewöhnlich: Er ist über Kabel mit dem Instrument verbunden und kann auf der Bühne positioniert werden. Nicht nur die Orgel, auch das gesamte Akustikkonzept des neuen Konzertsaales ist besonders. Janett Eger erkundet gemeinsam mit Harald Nietschmann, der für die Ton- und Medientechnik des Hauses verantwortlich ist, die Welt der Töne.

Ansprechpartnerin Dr. Claudia Woldt
Tel.: 0351 4866202
E-Mail: woldt@dresdnerphilharmonie.de

Blick in den Großen Konzertsaal des Dresdner Kulturpalasts
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 26. September 2017 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. September 2017, 23:05 Uhr