Einfach genial | 17.01.2017 | 19:50 Uhr Fitness-Erfindungen für zu Hause

Togu Jumper

Janett Eger trainiert im Liegestütz mit einem halbrunden Ball. Ein Trainer steht neben ihr und beobachtet sie dabei.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Togu Jumper ist ein halbrunder Ball, auf dem sich verschiedene Übungen absolvieren lassen.
Dabei kommt es immer darauf an, das Gewicht auszubalancieren. Je nach Übung werden dabei mehrere Muskelgruppen trainiert. Gleichzeitig wird die Koordination gefördert. Erfunden hat den Togu Jumper Toni Obermeier aus Bayern. Das Gerät ist für alle Altersgruppen geeignet. Auch eine Übungsanleitung gibt es dazu.

Ansprechpartnerin Christina Ertl
Tel.: 08051 90380
E-Mail: info@togu.de


Flowin Sport Set

Moderatorin Janett Eger führt auf einer speziellen Trainingsmatte und dazugehörigen Fußunterlagen Skatingbewegungen aus. Ein Trainer steht neben ihr und beobachtet sie dabei.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Flowin Sport Set besteht aus einer glatten Matte und Auflagen für verschiedene Körperteile. Mit den Auflagen kann man in verschiedenen Positionen hin- und hergleiten. So lassen sich zum Beispiel eine Skater-Bewegungen ausführen oder es können auf den Knien die Bauch- und Rückenmuskeln trainiert werden, in dem man mit den Armen den Körper vor und zurück schiebt. Erfunden wurde es von Materialforschern und Sportlern in Schweden.

Ansprechpartnerin Sabrina Kirchhöfer
Tel.: 06436 944930
E-Mail: info@artzt.eu


Heimathlet

Moderatorin Janett Eger sitzt in Sportkleidung auf einem Schwingsessel, der in einem Wohnzimmer an einer gebogenen Sprossenwand hängt, und unterhält sich mit ihrem Trainer, der neben ihr steht.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Heimathlet kombiniert Sitzmöbel und Sportgerät. An Sprossenwand, Seilen und Ringen lässt sich ein Training wie im Fitnessstudio absolvieren. Zum Schaukelsitz umgebaut, eignet es sich zum Ausruhen. Erfunden wurde der Heimathlet von Elisa Kirbst aus Weimar. Der Sitz besteht aus einer stabilen Matte, die für Übungen am Boden genutzt werden kann. Die Ringe sind an Seilen befestigt. Sie lassen sich je nach Größe und Schwierigkeitsgrad in der Höhe verstellen. Auch an der Sprossenwand können auf vielfältige Weise alle Muskelgruppen trainiert werden.

Ansprechpartner David Schneider
Tel.: 0157 76011273
E-Mail: team@heimathlet.de

Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2017, 21:24 Uhr