Einfach genial | 28.02.2017 | 19:50 Uhr Steppdecken aus dem Erzgebirge

Wenn man an Füllungen für Bettdecken denkt, dann fallen einem wahrscheinlich nicht gleich Alpakas hier ein. Aber aus der Wolle dieser Tiere entstehen in einer Manufaktur im erzgebirgischen Ehrenfriedersdorf Bettdecken.

Janett Eger zwischen Steppdecken
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Olaf Hörtzsch leitet den Familienbetrieb bereits in dritter Generation. Um heute noch konkurrenzfähig zu sein, verwendet er neben Daunen und Kunstfasern auch außergewöhnliche Materialien, zum Beispiel Alpakawolle. Dabei kommen sowohl uralte Maschinen, als auch High Tech zum Einsatz. Janett schaut sich an, wie so eine Decke entsteht.

Ansprechpartner Olaf Hörtzsch
Tel.: 037341 2334
E-Mail: info@erzstef.de

Zuletzt aktualisiert: 01. März 2017, 09:52 Uhr