Einfach genial | 16.05.2017 | 19:50 Uhr Neuer Rasenkantenschneider mit Akkuantrieb

Der Kantenboy im Einsatz.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Rasenkantenschneider gibt es schon. Rudolf Wilholt aus Rheda-Wiedenbrück hat den nützlichen Gartenhelfer mit seiner Weiterentwicklung noch nützlicher gemacht.

Eine Rolle mit Teleskopstab wird an einer Rasenkante entlanggefahren.
Das Schneidwerk bohrt sich entlang der Kante in die Erde und sorgt für einen gerade Rasenkante. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Clou ist hier ist das selbstkonstruierte Schneidwerk und der simple Antrieb mit einem Akkuschrauber. Für die Konstruktion verschraubt er Antriebsrad und - welle in einem Aluminiumrohr. Daran wird das Schneidwerk befestigt. Oben an die Welle wird der Akkuschrauber anmontiert. Ein Holzgriff sorgt dafür, dass der Rasenboy gut in der Hand liegt. Kleines Manko: Das Gerät ist nur für Rasenbegrenzungen aus Stein oder Beton geeignet.

Janett Eger testet den Rasenkanten-Boy - eine Rolle mit Teleskopstab zum Kürzen von Rasenkanten.
Der Gartenhelfer liegt gut in der Hand und lässt sich einfach führen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ansprechpartner Rudolf Wilholt
Tel.: 0175 1817504
E-Mail: r.wilholt@t-online.de

Zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2017, 00:05 Uhr