Einfach genial | 03.01.2017 | 19:50 Uhr Teilbares Rad

Geteiltes Rad
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein aus drei Segmenten bestehendes Rollstuhlrad
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Designer Christian Czapek hat das Rad neu erfunden: als Rad, das sich auseinandernehmen lässt. Die Erfindung besteht aus drei Segmenten und  ist für Rollstühle gedacht und gebaut.  Die Teilbarkeit soll Menschen mit Handicap den Alltag erleichtern. Das Problem für den Rollstuhlfahrer ist, dass das Rad beim Umsetzen vom Rollstuhl ins Auto oder ins Bett zum Beispiel immer im Weg ist. Bei dem neuen Rad kann man ganz einfach eins von drei Segmenten lösen und dann ohne zusätzliches Hindernis von einem Sitz auf den anderen gelangen. Auch wenn ein Segment aus dem Rad entfernt ist, bleiben die anderen Segmente stabil. Das Rad soll noch in diesem Frühjahr auf den Markt kommen und an fast allen Rollstuhlmodellen nachrüstbar sein.

Ansprechpartner Dipl.lng. und Dipl. Designer Christian Czapek
Tel.: 0171 5476905
Email: info@your-tom.eu

Ein Mann entfernt ein Segment aus einem aus drei Segmenten bestehenden Rollstuhlrad.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zuletzt aktualisiert: 04. Januar 2017, 10:54 Uhr