Einfach genial | 27.12.2016 | 19:50 Uhr Weiche Holzmöbel

Schreinermeister Edgar Seckinger entwickelte Sitzmöbel mit dem Gefühl und der Optik von Holz - die jedoch weich sind. Die Sitzflächen seiner Stühle und Bänke  bestehen aus vielen einzelnen Holzquadern, die nachgeben und federn. Um die ideale Größe der Teile zu ermitteln, hat Edgar Seckinger monatelang getüftelt und experimentiert. Vier mal vier Zentimeter sind die einzelnen Holzquader und ihre Kanten sind leicht abgerundet. Viele davon, auf einer Schaumstoffmatte aufgeklebt, bilden eine gleichmäßig aber flexible Oberfläche.

Eine Hand drückt auf einen Holzhocker.
Die Holzquader geben bei Bewegungen nach. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ansprechpartner Edgar Seckinger
Tel.: 07725/7470

E-Mail: info@wood-balance.com

Ein Schreiner prüft ein Sitzmöbel.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ungepolsterte Sitzmöbel aus Holz sind auf Dauer oft unbequem. Doch auch ohne Polsterung gibt es eine Möglichkeit, dieses Problem zu umgehen.

Einfach genial Di 27.12.2016 19:50Uhr 04:18 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zuletzt aktualisiert: 28. Dezember 2016, 11:04 Uhr