Ein Feuermelder
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einfach genial | 09.06.2015 | 19:50 Uhr Branddetektiv

Ein Feuermelder
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Viele herkömmliche Brandmelder machen keinen Unterschied zwischen gefährlichem und gefahrlosem Rauch. Wirbelt Staub in der Nähe auf oder raucht jemand, schlagen sie Alarm. Da bei vielen Brandmeldeanlagen gleich automatisch die Feuerwehr alarmiert wird, kommt es oft zum Fehlalarm Ein intelligenter Brandmelder könnte das verhindern. Entwickelt wurde er von der Firma Wagner. Er kann Raucharten sehr genau unterscheiden. In der Messkammer befinden sich vier Lichtempfänger und eine LED-Leuchte. Tritt Rauch in die Kammer, verdunkelt er das Licht. Das erkennen die Empfänger. Ein herkömmlicher Brandmelder würde jetzt einfach Alarm auslösen. Das intelligente Modell misst aber zusätzlich, wie das Licht reflektiert wird. Es erkennt ein Muster, das bei jedem Rauch so einzigartig ist, wie ein Fingerabdruck. Der neue Brandmelder schlägt nicht Alarm bei Zigarettenrauch, Staub oder Wasserdampf. Erkennt er jedoch einen Schwelbrand oder ein Feuer, löst er den Alarm aus und informiert auch, um welche Art des Brandes es sich handelt.

Ansprechpartner

Astrid Sassen
Tel.: 0511 973830

Zuletzt aktualisiert: 09. Juni 2015, 21:09 Uhr