Unsere Moderatorin Janett Eger

Janett Eger wurde am zweiten Tag des Jahres 1985 in Magdeburg geboren. Ihre journalistische Laufbahn begann in Bremen, wo sie zunächst Internationale Fachjournalistik studierte.

Janett Eger
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Während dieser Zeit sammelte sie auch erste praktische Erfahrungen als Hörfunkreporterin am MDR-Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt.

Im MDR absolvierte Janett Eger von 2009 bis 2010 ein Redaktionsvolontariat, an das sich eine Tätigkeit als Reporterin und Videojournalistin für den "Sachsenspiegel" anschloss. Gleichzeitig blieb sie dem Radio treu, indem sie im Studio Bautzen Hörfunkbeiträge für MDR Radio Sachsen produzierte.

Inzwischen hat Janett Eger ihren Schwerpunkt nach Leipzig verlagert, wo sie seit 2015 für das Nachmittagsprogramm des MDR FERNSEHENS als Live-Reporterin unterwegs ist. Außerdem bildet sie für das MDR BildungsCentrum Videojournalisten aus.

Neun Fragen an Janett Eger

Wie magst du dein Frühstücksei?
Das Weiße hart, das Gelbe weich, am liebsten jeden Morgen.

Was würdest du ohne Fernsehserien tun?
Bestimmt viel Sinnvolles. Leider bin ich eine von denen, die "binge watchen". Heißt: eine Staffel am Tag schaff ich problemlos.

Janett Eger
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Was hättest Du selbst gerne erfunden?
Das Telefon. Weil ohne geht es für mich einfach überhaupt nicht.

Was ist dein Lieblingsbadezimmeraccessoire?
Mein pinkfarbener Toilettendeckel.

Was würdest du ohne dein Smartphone machen?
Mir ständig umsonst in die Tasche greifen.

Was machst du gegen schlechte Laune?
Die Laune teilen. Es gibt immer wen in meinem Leben, der was Lustiges am Schlechten findet. Das ist Gold wert.

Bei welchem Lied singst du laut mit?
Bei "Aliens! von "Die Höchste Eisenbahn". Wahnsinnig toll!

Was wärst du geworden, wenn nicht Reporterin?
Ich hätte vielleicht etwas mit Tieren gemacht - so zwischen an Wale ketten und Hunde züchten.

Ein Schlusssatz?
Wenn's am schönsten ist, dann soll man tanzen!