Elefant, Tiger & Co. | MDR FERNSEHEN | 28.04.2017 | 19:50 Uhr Einzug ins Paradies

Moorantilopenbock Dexter genießt im Leipziger Zoo ein Leben voller Wonnen. In der Futtertieraufzucht hat ein Hamster eine Ratten-Mama bekommen und Flamingos, Ibisse und Enten wagen sich langsam an die Frühlingsluft.

Großes Glück:

Eine drei Wochen junge Litschi-Moorantilope wird vom Muttertier gepflegt.
Falls es zwischen Dexter und einer der Damen funkt, könnte es in Leipzig auch bald so ein süßes Antilopen-Kälbchen geben Bildrechte: dpa

Lange Zeit führte Dexter in Prag ein Single Leben – absolut enthaltsam. Und nun, in Leipzig? Hier warten vier Frauen und mit der Afrika-Savanne ein schier unendlicher Garten vor dem Stall auf ihn! Für einen Moorantilopenbock in den besten Jahren geradezu ein Sechser im Lotto. Nun haben René Forberg und seine Kollegen für Dexter das erste Rendezvous mit seinen Weibchen organisiert – und das gleich in den Weiten der Savanne. Wie wird Dexter diese Reizüberflutung verkraften?

Kleine Irritationen:

In der Futtertieraufzucht ist das Leben der meisten Tiere eher kurz. Sie dienen in erster Linie der Ernährung der anderen Zootiere. Doch jeder Maus und Ratte, jedem Meerschweinchen und Hamster wird die Zeit so angenehm wie möglich gemacht. Meistens sorgt Christian Lehmann dafür, manchmal aber kümmern sich die Tiere auch selbst um einander. Nach dem unerwartet frühen Tod einer Hamstermutter adoptierte nun kurzerhand eine selbstlose Ratte ihr verwaistes Kind. Eigentlich ein wunderbares Happy End, wenn da nicht die gewöhnungsbedürftigen Tischmanieren des Hamsterbabys wären: Es hamstert...

Großer Ausflug:

Flamingos
Diese grazile, farbige Pracht ist hoffentlich von nun an wieder im Leipziger Zoo zu bewundern Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es war schon kuschelig in den vergangenen fünf Monaten. Man rückte enger zusammen, hatte es rund um die Uhr gleichbleibend warm und nie Regen. Die Vogelgrippe draußen vor Tür sorgte dafür, dass die Flamingos, Ibisse und Enten der Lagune fast ein halbes Jahr hinter den Kulissen im Stall bleiben mussten. Da kennt man irgendwann jeden Pieps und jeden Pups vom anderen. Doch die Zeit ist jetzt vorbei, die Vogelgrippe überstanden und Christoph Urban öffnet die Tore, um die Vogelschar wieder an die frische Luft zu lassen. Werden die Tiere freudig ins Freie stürzen oder sind sie in der Zwischenzeit zu Stubenhockern geworden?

Clip der Woche:

Tier im Zoo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zuletzt aktualisiert: 27. April 2017, 12:56 Uhr

Elefant, Tiger & Co. im WWW