Ein Zwergotter
Bildrechte: Colourbox.de

Elefant, Tiger & Co. | Das Erste | 30.09.2017 | 09:55 Uhr Kneifen ist nicht!

Ein Zwergotter
Bildrechte: Colourbox.de

Auf Erkundung 

Die Zwergotter müssen heute auf die Schulbank. Quadratisch ist die kleine Box in der Männer-WG der Zwergotter. Praktisch sind die drei kleinen Luken darin, durch die die vier Brüder ihre Pfoten stecken können. Gut ist der Inhalt dahinter: die Lieblingsspeise der Zwergotter, Katzenfutter! Das haben sich Martin Schmelz und Christoph Völter vom Max-Planck-Institut ausgedacht. In einer Studie wollen sie herausfinden, wie variabel und intelligent die kleinen Raubtiere bei der Futterbeschaffung sind. Denn die Box ist kniffliger als sie scheint: Die Klappe, die eben noch ans Ziel führte, ist beim nächsten Versuch dicht. Werden die Otter trotzdem immer eine offene Tür finden?

Sterben für den Nachwuchs

In einem Wasserbecken liegt ein Krake in einem Blumentopf.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK


Der Krake Ouzo müsste ja eigentlich Ouza heißen und ist eine Dame. Eine Mutter, die sich für ihren Nachwuchs opfert. Und zwar bis zum Geht-nicht-mehr. Kurz nachdem sie ihre Eier abgelegt hatte, ist sie gestorben. Ihre ganze Kraft war in die Produktion des Nachwuchses gegangen. Rund 500.000 Eier hat die Kraken-Mutter gelegt, und die sind nun ganz auf sich alleine gestellt. Werden aus den Eiern tatsächlich kleine Babykraken schlüpfen? Das wäre eine zoologische Sensation. Außerhalb der Meere gilt die Krakennachzucht als extrem schwierig.

Inspirierendes Klima?

Jochen Menner, passionierter Vogelpfleger, muss sich bei seinen neuen Schützlingen umstellen. Seit ein paar Tagen hat er ein Pärchen Sri-Lanka-Riesenhörnchen in seiner Obhut, das vom Elefantenhaus ins neue Vogelhaus umgezogen ist. Die flauschigen Pfleglinge sind einmalig in einem europäischen Zoo. Umso spektakulärer wäre der Erfolg, wenn sie in Leipzig züchten würden. Im Vogelhaus herrscht für die beiden Baumbewohner ein ideales Klima. Und Jochen gibt alles, damit sich die wertvollen Hörnchen zwischen all seinen Vögeln heimisch fühlen.

Zuletzt aktualisiert: 28. September 2017, 16:26 Uhr