Amurleopard im Zoo Leipzig.
Bildrechte: Zoo Leipzig

Sendung vom 27. Januar 2017 Liebe im Sekundentakt

Amurleopard im Zoo Leipzig.
Bildrechte: Zoo Leipzig

Nachwuchs in Arbeit

Xembalo will. Und Mia will auch. Steffen Tucholsky nutzt die Gunst der Stunde und lässt die beiden liebestollen Amurleoparden zusammen. Was nun folgt, ist Liebe im Sekundentakt. Die beiden Raubtiere können gar nicht voneinander lassen. Beste Voraussetzungen dafür, dass es bei den Katzen bald Nachwuchs gibt. Ein Jungtier wäre ein wahres Geschenk. Höchstens 80 Tiere dieser Art leben noch in freier Wildbahn.

Nachwuchs am Fließband

Gorillaweibchen Kibara mit Jungtier
Gorillaweibchen Kibara mit ihrem Nachwuchs Bildrechte: ZOO Leipzig

Im Pongoland geht es auch hoch her. Gerade hat Gorilladame Kibara ein kleines Mädchen zur Welt gebracht, da verkündet Frank Schellhardt schon neue, frohe Botschaft: Auch Bonobo Yasa steht kurz vor der Niederkunft. Und bei den Orang-Utans werden gar zwei Kinder erwartet. Bleibt nur zu hoffen, dass der ganze Rummel Orang-Mann Bimbo nicht über den Kopf wächst.

Nachwuchs erwünscht

Schuppentier
Eher diskret gehen die Schuppentiere die Familienplanung an. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Heimlich, still und leise sind zwei Schuppentiere aus Taipeh hinter die Kulissen des Gondwanalandes gezogen. Chuan-Quion und Shui-Li sind nun Leipzigs Hoffnungsträger. Sie sollen für Nachwuchs bei der stark bedrohten Tierart sorgen. Schuppentiere sind die am häufigsten illegal gehandelten Säugetiere der Welt. Schuppentiermann Shui-Li ist diesem Schicksal knapp entronnen. Allerdings hat das leider Spuren bei ihm hinterlassen.

Zuletzt aktualisiert: 02. Februar 2017, 14:09 Uhr